Episode 780

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
779 Hiiro no JoshōEpisodenliste — 781 Hiiro no Kōsaku
Ermittlungen in Scharlachrot
Episode 780.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 84: Kapitel 891, 892 & 893
Fall Fall 258
Japan
Episodennummer Episode 780
Titel 緋色の追究
Titel in Rōmaji Hiiro no Tsuikyū
Übersetzter Titel Ermittlungen in Scharlachrot
Erstausstrahlung 6. Juni 2015
(Quote: 8,1 %)
Opening & Ending Opening 40 & Ending 49
Next Hint Rikumichi Kusuda

Hiiro no Tsuikyū ist die 780. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Ermittlungen in Scharlachrot.

Handlung[Bearbeiten]

Die Polizei beginnt mit der Befragung der drei Verdächtigen. Herr Sugamoto befand sich bis halb neun im Geräteraum. Danach ging er in das Lehrerzimmer, um Natsuko Shibuya abzuholen, doch diese war nicht mehr dort. Daraufhin erzählt Bourbon, dass er bei seinen Ermittlungen herausfand, dass Herr Sugamoto dem Opfer die Liebe gestand und deswegen Bourbons Hauptverdächtiger als Stalker war. Aufgrund seines Verhaltens bestätigt sich Bourbons Theorie. Dennoch leugnet Herr Sugamoto der Täter zu sein und berichtet, dass er im Lehrerzimmer die Antwortbögen sah.

Die nächste Person ist Akiyo Ueno, die Natsuko aufsuchte, als sie die Antwortbögen korrigierte. Da Natsuko oft aufreizende Kleidung trug, verliebte sich Frau Uenos Sohn in sie und wurde sehr schlecht in der Schule. Frau Ueno wollte verhindern, dass ihr Sohn genau so wird wie ihr Mann, der die Familie für eine Halbamerikanerin verließ und eine hohe Summe Schulden hinterließ. Zuletzt erklärt Herr Kandachi, dass er am Morgen den Diebstahl seines Autos bemerkte und deshalb öffentliche Verkehrsmittel nutzte. Er betrat die Schule um neun Uhr abends wie verabredet. Zu dieser Zeit war Natsuko aber nicht mehr anwesend. In Natsukos Handy fand Inspektor Takagi derweil eine Memo, die sowohl zu Herrn Kandachi und Frau Ueno passen könnte.

Conan befragt Bourbon

Wenig später betrachten alle die Fotos der Antwortbögen. Anhand der Zeichnung neben der Note erkennt Jodie die Handschrift von Natsuko wieder, da diese immer etwas auf die Tests malte. Als auch Andre Camel die Fotos betrachtet, beginnt Bourbon erneut Detektivfähigkeiten der beiden zu kritisieren. Daraufhin klärt er auf, dass nur Conan und er die Ungereimtheiten auf den Tests bemerkt haben und deshalb den Täter kennen. Bevor Bourbon Jodie und Camel weiter provozieren kann, sucht Conan das Gespräch mit ihm. Dabei fragt er Bourbon, ob er ein „Feind der Bösen“ sei. Bourbon entgegnet ihm jedoch, dass Conan sein Wesen missversteht.

Bourbon zeigt die unterschiedlichen Bewertungen

Während Bourbon mit der Fallaufklärung beginnt, erinnert sich Conan an Bourbons bisherige Schlussfolgerungen und äußert die für ihn noch zweifelhafte Vermutung, dass Bourbon Mitglied der PSIA ist, der in die Schwarze Organisation eingeschleust wurde.[1] Er ist sich trotzdem sicher, dass Bourbon seinen und Akais Plan bisher nicht durchschauen kann. Zudem kann Conan nicht mehr glauben, dass das Zusammentreffen von den FBI-Agenten und Bourbon ein Zufall war. Derweil zeigt Bourbon Kommissar Megure die Unterschiede von den Fotos und Antwortbögen. Hierbei beschreibt er die unterschiedlichen Bewertungsarten. Während amerikanische Lehrer wie Natsuko oder Jodie richtige Antworten mit einem Haken versehen und falsche Antworten einkreisen, kontrollieren japanische Lehrer richtige Antworten mit Kreisen und falsche mit Durchstreichen. Zudem schrieb der Täter noch einige weitere Korrekturen, um Blutflecken zu verdecken.

Bourbon befragt Camel
Jodie redet mit Camel über Bourbon

Anhand der Blumenkreise auf den Antwortbögen kann Bourbon den Täter ausfindig machen. Natsuko zeichnete diese in Uhrzeigerrichtung und der Täter gegen den Uhrzeigersinn. Demnach muss der Täter ein Linkshänder sein, welcher als einziger Herr Kandachi ist. Sofort gesteht Herr Kandachi seine Tat. Da er das amerikanische System nicht kannte, deutete er Natsukos Verhalten falsch und dachte, sie würde die Ergebnisse verfälschen. Die Aussage, dass sein Auto gestohlen wurde, war ebenfalls gelogen. Er wollte damit verhindern, dass die Polizei Haare oder DNA des Opfers darin findet. Plötzlich erscheint eine weitere Lehrerin, die panisch berichtet, dass sich Natsukos Zustand verschlimmert hat.

Daher fahren Conan, Jodie und Camel schnell zum Krankenhaus. Wenig später erscheint auch Bourbon, der erklärt, dass Natsuko seine Klientin war. Als Jodie und Conan im Zimmer ankommen, finden sie die erwachte Natsuko vor, die ihren Arbeitgeber noch nicht informiert hat. Conan ahnt sofort schlimmes und bemerkt Camels Abwesenheit. Dieser wird draußen von Bourbon über Rikumichi Kusuda ausgefragt. Bevor er wichtige Informationen ausplaudern kann, wird er von Jodie in das Gebäude gezerrt. Gerade als er sich erinnert, dass Akai ihm von Kusudas Selbstmord erzählte, ist Jodie plötzlich verschwunden.


Hint für Episode 781:
Rikumichi Kusuda

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 780 – Sammlung von Bildern
  • Crunchyroll stellte die Episode unter dem Titel The Scarlet Pursuit am 16. Juni 2015 im Rahmen ihres Anime-Simulcasts in den USA und Kanada zur Verfügung.[2]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]