Episode 754

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
753 Shea hausu no shikakuEpisodenliste — 755 Akai onna no sangeki (Akuryō)
Die Tragödie der roten Frau (Dampf)
Episode 754.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 82 & 83: Kapitel 872, 873, 874 & 875
Fall Fall 252
Japan
Episodennummer Episode 754
Titel 赤い女の惨劇(湯煙)
Titel in Rōmaji Akai onna no sangeki (Yukemuri)
Übersetzter Titel Die Tragödie der roten Frau (Dampf)
Erstausstrahlung 11. Oktober 2014
(Quote: 10,9 %)
Opening & Ending Opening 38 & Ending 48
Next Hint Polizei von Nagano

Akai onna no sangeki (Yukemuri) ist die 754. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Die Tragödie der roten Frau (Dampf).

Handlung[Bearbeiten]

Ran und Sonoko glauben die rote Frau gesehen zu haben

Conan, Sonoko und Ran werden von Masumi Sera eingeladen gemeinsam in einem Waldstück spazieren zu gehen. Der eigentliche Grund für ihren Besuch ist jedoch, dass Masumi von einem Freund ihres Bruders gebeten wurde das Mysterium einer Mietvilla zu lösen, da ihr Bruder zu beschäftigt sei. Daraufhin fragt Ran nach Masumis Bruder, von dem sie dachte, er sei verstorben. Masumi berichtet aber, dass ihr ältester Bruder gestorben ist und der Auftrag von ihrem mittleren Bruder stammt. Zudem tragen alle drei Geschwister unterschiedliche Nachnamen. Nach dem Tod ihres Vaters nahm Masumi den Mädchennamen ihrer Mutter an, den auch ihr mittlerer Bruder bis zu seinem Schulabschluss trug, ihn dann aber änderte. Bevor Conan sie fragen kann, ob ihr früherer Nachname Akai war, unterbricht Sonoko das Gespräch, da sie und Ran eine Frau mit langen Haaren, roten Stiefeln und rotem Regenmantel gesehen haben. Als Conan kurz darauf einen kleinen Berg hinunterfällt, bemerkt er ein großes Sumpfgebiet in der Nähe. Während Masumi ihm wieder hoch hilft, wird die Gruppe von der roten Frau beobachtet.

Schließlich erreichen sie die Villa und treffen auf Tamami Minegishi, die eine alte Klassenkameradin von Masumis Bruder ist. Sofort lenkt Tamami das Gespräch auf die Vorkommnisse und erzählt ihnen einige Bilder gemacht zu haben. Auf einmal erscheint eine weitere Frau namens Sumika Kawana, die Masumi die Fotos überreicht und danach sofort das Anwesen betritt. Dann treffen sie auf die anderen Besucher des Hauses, Masaie Hakuya und Jinsuke Ninda. Als sie Masumi kennenlernen, halten sie die Detektivin für einen Jungen. Auf Conans Frage, zeigt Herr Ninda ihm seinen Schläger, den er immer in der Villa bei sich hat.

Die rote Frau
Satokos Leiche wurde gefunden

Im Anwesen nimmt die Gruppe Tamamis zubereitetes Essen zu sich und sie erfahren von den Besuchern, dass sie in einem Outdoor-Club sind und regelmäßig in den Bergen wandern gehen. Tamami erzählt ihnen, dass ihr Club lediglich fünf Mitglieder hat, wodurch Ran glaubt, dass die rote Frau das letzte Mitglied sein könnte, doch die Erwähnung dieser lässt die Besucher zurückschrecken. Daher erzählt Tamami, dass vor 15 Jahren ein Büroangestellter zusammen mit seiner Affäre heimlich zu einem der Mietanwesen in der Nähe fuhr und dort von seiner Ehefrau ermordet wurde. Die Polizei fand wenig später die Frau, wie sie immer noch auf ihren Mann einstach und ihr weißer Mantel sich rot gefärbt hatte. Doch die rote Frau konnte auch die Polizisten töten und flüchtete in den Wald. Drei Jahre später fuhren sie als Oberschüler in dasselbe Anwesen. Ein weiteres Mitglied namens Satoko behauptete die rote Frau gesehen zu haben. Beim Durchsuchen des Waldes verloren sie plötzlich Satoko und fanden sie eine Woche später verstorben im Sumpf. Nachdem die Polizei die Tatwaffe der roten Frau fanden, vermuteten sie damals, dass Satoko von der Mörderin verfolgt wurde und dabei starb.

Masumi findet Hakuyas Leiche

Tamami fährt fort und erklärt nun Masumis Auftrag: Seit Satokos Tod kommen sie jedes Jahr zurück zum Anwesen und verbringen dort ihre Ferien. Doch seit zwei Jahren geschehen merkwürdige Dinge, zum Beispiel zerbrochene Fenster, umgeworfene Apfelbehälter, Rosenblätter im Wasserboiler, rote Farbe an der Eingangstür und das plötzliche Erscheinen der roten Frau. Ehrgeizig akzeptiert Masumi den Auftrag und begibt sich sofort mit Conan in den Wald. Die anderen Clubmitglieder erledigen derweil ihre Aufgaben im Haus. Als Ran und Sonoko zusammen mit Sumika das Badezimmer reinigen wollen, bemerken sie, dass Hakuya bereits das Badewasser eingelassen hat und beschließen zuerst gemeinsam ein Bad zu nehmen. Wenig später kehrt auch Jinsuke zusammen mit Masumi, Conan und den Einkäufen zurück. Auf einmal hören sie die Schreie der drei Frauen, die eine Menge Tomaten in der Wanne finden. Conan bemerkt, dass Hakuya nicht anwesend ist, woraufhin Masumi den Toten in der Badewanne findet. Die rote Frau beobachtet die ganze Zeit das Haus von außerhalb.


Hint für Episode 755:
Polizei von Nagano

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 754 – Sammlung von Bildern
  • Crunchyroll stellte die Episode unter dem Titel The Tragedy of the Red Woman (Steam) am 21. Oktober 2014 im Rahmen ihres Anime-Simulcasts in den USA und Kanada zur Verfügung.[1][2]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Anwesen im Wald

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Crunchyroll: Episode 754 + alle Details zum Simulcast verfügbar! In: ConanNews.org. 22. Oktober 2014, abgerufen am 12. November 2015.
  2. Case Closed Episode 754 – The Tragedy of the Red Woman (Steam) In: Crunchyroll. Abgerufen am 12. November 2015.