Episode 749

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
748 Honchō no keiji koimonogatari (Kokuhaku)Episodenliste — 750 Umi ni uragira reta otoko
Lovestory im Polizeihauptquartier (Wahrheit)
Episode 749.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 82: Kapitel 869, 870 & 871
Fall Fall 251
Japan
Episodennummer Episode 749
Titel 本庁の刑事恋物語(真相)
Titel in Rōmaji Honchō no keiji koimonogatari (Shinsō)
Übersetzter Titel Lovestory im Polizeihauptquartier (Wahrheit)
Erstausstrahlung 9. August 2014
(Quote: 10,4 %)
Opening & Ending Opening 38 & Ending 47
Next Hint Halskette

Honchō no keiji koimonogatari (Shinsō) ist die 749. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Lovestory im Polizeihauptquartier (Wahrheit).

Handlung[Bearbeiten]

Takagi stellt sich Sato als Mutter vor

Im Polizeihauptquartier von Tokio herrscht eine bedrückte Stimmung, als die Polizisten von Yumi und Naeko erfahren, dass Inspektorin Sato schwanger sein könnte. Auch Inspektor Chiba bemerkt dies, als er das Büro betritt und die verzweifelten Polizisten sieht. Schließlich erfährt er ebenfalls alles von Yumi und der sich versteckenden Naeko. Währenddessen begutachtet Sato am Tatort die gekauften Sachen aus dem Supermarkt. Dabei kritisiert Sato Toshinari Shiga, weil er seinem kleinen Cousin anscheinend nur Süßigkeiten und Fertiggerichte gegeben hat. Der hereinkommende Takagi bemerkt dies und hält es für erste Mutterinstinkte. Doch bevor er weiter schwärmen kann, wird er von Sato auf die Supermarktbefragung angesprochen. Auf den Überwachungskameras konnte Takagi das Opfer Yasutomi erkennen, wie er um halb sieben seinen Einkauf bezahlte. Wenig später wurden auch Noriya und Toshinari von der Kamera gefilmt. Außerdem berichtet Takagi von einem Unfall vor sechs Monaten, der vor dem Blumenladen geschah. Dabei lief eine junge Frau auf die Straße und wurde von einem Auto erfasst. Der Fahrer des Wagens überlebte den Unfall, doch die Frau starb bereits am Unfallort. Im Flüsterton berichtet Takagi Sato, dass Yasutomi den Ort nach dem Unfall schnell verließ und dass die Frau Toshinaris jüngere Schwester Mika war. Toshinari bestätigt dies und legt seither jeden Tag ihre Lieblingsblumen am Unfallort ab.

Conan fragt Noriya nach seinem verletzten Bein

Daraufhin spricht Conan Toshinari auf das Verhalten seiner Schwester an und fragt ihn, ob sie Probleme mit einem Stalker hatte, was er allerdings leugnet. In Gedanken ist dies für Conan die Bestätigung, dass Toshinari Yasutomi umgebracht hat. Beim erneuten Gespräch mit Noriya bemerkt Conan einen aufgekratzten blauen Fleck an dessen Bein und fragt ihn daher über den Kamen Yaiba Film aus, was Noriya alles bestätigen kann. Bei einem Blick auf die gekauften Zeitungen, bei denen die Ausgabe vom 12. August fehlt, bestätigt sich Conans Theorie. In Conans Auftrag schafft es Ai, die Kinder und Noriya aus dem Haus zu bringen, während Conan weiter Toshinari befragt. Er findet es komisch, dass Toshinari bereits seit einem Monat in einem Haus lebt, dass in einem Jahr abgerissen werden soll und er trotzdem noch keine Kochutensilien und Accessoires hat. Toshinari wollte dies alles noch kaufen, woraufhin Conan seinen Verdacht äußert, dass Toshinari nur eingezogen sei, um Yasutomi zu töten. Sato zweifelt zunächst an der Theorie, doch dann fällt Takagi ein, dass Toshinari Noriya auch eine ausgeliehene DVD gezeigt haben könnte und mithilfe der Zeitung die Zeit verfälschte.

Toshinari lernte Yasutomi kennen

Noriya erinnerte sich, dass Toshinari am Morgen des 14. Augusts kurz das Haus verließ und er Noriya bat währenddessen Kopfhörer zu tragen. Tatsächlich brachte Toshinari Noriyas Zeitgefühl mit ständigem Essen und dem Fehlen von einer Uhr und Tageslicht durcheinander, sodass es eigentlich der Abend des 13. Augusts war, an dem Toshinari kurz die Wohnung verließ. Toshinari leugnet die Tat und fragt nach dem Grund, warum er Yasutomi umgebracht haben sollte. Daraufhin zeigt Conan Takagi und Sato das Fotoalbum von Mika und wundert sich, warum Mika auf keinem der Fotos in die Kamera schaut. Plötzlich erinnern sich die beiden Inspektoren an Yasutomis Pinnwand und erkennen, dass dort zuvor Mikas Fotos hingen und er ein Stalker war. Bevor Takagi loslaufen kann, um Yasutomis Wohnung zu durchsuchen, gesteht Toshinari seine Tat. Als er einmal Blumen für seine Schwester ablegte, traf er auf Yasutomi und erfuhr, dass er ihr Stalker war und sie deswegen auf die Straße lief. Daher beschloss er, in Yasutomis Wohnhaus zu ziehen und ihn umzubringen. Dann erzählt Conan ihm jedoch, dass Noriya bereits etwas ahnte. Trotz seiner Beinverletzung spielte er weiter und ließ Toshinari seinen Plan durchführen, um ihn aufzumuntern.

Sato findet ihr Abzeichen wieder
Takagi wird von seinen Kollegen in die Mangel genommen

Nachdem Toshinari verhaftet wurde, fahren Sato und Takagi zurück zum Polizeihauptquartier. Von Takagi erfährt Sato, dass Noriya die Nacht bei Professor Agasa verbringt und am nächsten Tag zu seinen Eltern zurückkehrt. Dann wechselt Sato jedoch das Thema und fragt Takagi nach den gekauften Blumen und für wen sie wären. Takagi antwortet, dass sie selbstverständlich für sie sind und er außerdem noch einen Ring gekauft hat. Sato blockt ab und möchte stattdessen Takagis rotes Abzeichen haben. Takagi versteht die Situation nicht, woraufhin ihn Sato an die Übernahme der Verantwortung erinnert. Ihr fällt ein, dass sie bei der Verfolgung eines Verdächtigen ihr eigenes Abzeichen verlor, welches Takagi später aber fand und in seine Hosentasche steckte. Erst jetzt versteht Takagi, dass mit der fehlenden Sache Satos Abzeichen gemeint war, was ihn entsetzen lässt. Zurück im Polizeihauptquartier ist Takagi niedergeschlagen und bemerkt, dass sie von sämtlichen Kollegen angestarrt werden. Plötzlich treffen sie auf Inspektor Chiba und Yumi, die Sato auf die fehlende Sache ansprechen. Sato erklärt jedoch, dass die Situation geklärt wurde und sie ihr Abzeichen wiedergefunden hat. Die anderen Kollegen bekommen dies nicht mit und zwingen Takagi stattdessen, ihnen in das Verhörzimmer zu folgen.


Hint für Episode 750:
Halskette

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 749 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Abzeichen der 1. Division