Episode 708

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
707 Hamerareta meitanteiEpisodenliste — 709 Mikakunin shōgeki jiken
Der Mann, der langsam fiel
Episode 708.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 217
Japan
Episodennummer Episode 708
Titel ゆっくり落ちた男
Titel in Rōmaji Yukkuri ochita otoko
Übersetzter Titel Der Mann, der langsam fiel
Erstausstrahlung 7. September 2013
(Quote: 8,6 %)
Opening & Ending Opening 36 & Ending 45
Next Hint Halteband

Yukkuri ochita otoko ist die 708. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Der Mann, der langsam fiel.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert. Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Der abgestürzte Mann wird tot aufgefunden

Als die Detective Boys in den Sommerferien von einem Ausflug mit Professor Agasa zurückkehren, beobachten sie während der Busfahrt zwei Gestalten, die sich auf dem Dach eines Gebäudes streiten. Als dann einer der beiden vom Dach gestoßen wird, steigen die Kinder und der Professor sofort an der nächsten Haltestelle aus und laufen zur Absturzstelle. Dort hat bereits eine Frau den schwer verletzten Mann bemerkt und einen Rettungssanitäter gerufen. Dieser ruft sofort die Polizei an, als die Detective Boys von ihren Beobachtungen erzählen. Wenig später finden sie heraus, dass der Mann Masaaki Ogata heißt und in Beika lebt.

Auf dem Dach findet Conan heraus, dass die ersten beiden Stockwerke etwas weiter nach außen gebaut sind. Dadurch ragen die Balkone etwas weiter raus und Herr Ogata fiel zuerst auf einen der Balkone. Anschließend ist er auf den Boden gestürzt. Um mehr herauszufinden, suchen Conan, Ai und Professor Agasa den richtigen Balkon auf den das Opfer gefallen ist. Dieser gehört Kinyu Ogata. Im Raum finden sie schließlich den richtigen Tatort, der verwüstet wurde. Genta, Mitsuhiko und Ayumi sind währenddessen auf der Suche nach dem Täter, der sich noch im Gebäude verstecken muss.

Conan findet den Führerschein von Ryohei Honda

In der Zwischenzeit findet Conan auf einem umgekippten Sofa den Führerschein von Ryohei Honda, der wahrscheinlich mit dem Opfer stritt. Auch bei Ayumi, Genta und Mitsuhiko ergeben sich neue Erkenntnisse. Die Hintertür des Gebäudes ist verschlossen und die Nottreppe im zweiten Stock wurde nicht vom Täter benutzt. Kurz darauf vermutet Conan, aufgrund der Schleifspuren, dass der Täter sein Opfer in den Raum zog und dort sein Opfer vom Balkon stieß. Vor dem Balkon finden sie die Brille von Herrn Honda und alles deutet darauf hin, dass dieser der Täter ist. Plötzlich erscheinen Kommissar Megure, Inspektor Takagi und Inspektor Chiba am Tatort und erzählen Conan, dass Herr Ogata ein Kredithai war. Conan zeigt dem Kommissar die gefundenen Beweise. Später stellt sich bei den Ermittlungen heraus, dass Herr Honda seit gestern Abend verschwunden ist und dass er einen Bekannten treffen wollte. In der Parkgarage findet Conan in Herrn Ogatas Auto Gummistiefel und eine Schaufel. Inspektor Chiba sieht sich währenddessen alleine im Gebäude um und wird von Herr Honda mit einer Glasflasche niedergeschlagen. Daraufhin bekommt Inspektor Takagi einen Anruf von Inspektor Chiba und wird zusammen mit den anderen in den Flur des zweiten Stockwerks gerufen.

Inspektor Chiba ist Ryohei Hondas Geisel

Dort wartet bereits Herr Honda mit Inspektor Chiba und fordert ein Fluchtauto. Da Kommissar Megure Herr Honda bereits durch eine Festnahme vor acht Jahren kennt, versucht er Herrn Honda zu beruhigen, doch dieser leidet an Amnesie und kann sich an den Raub nicht mehr erinnern. Nach seinem Gefängnisaufenthalt hatte er sich stark verbessert. Conan beginnt daraufhin den Fall mithilfe des Professors zu lösen. Er erzählt, dass Herr Honda Herrn Ogata vor ein paar Tagen zufällig traf. Schließlich kann sich Herr Honda an das Treffen erinnern und erzählt, dass er Herr Ogata gebeten hatte sich zu stellen, um seine Strafe zu erhalten.

Herr Ogata stürzte aus Versehen in den Tod

Herr Ogata war sein Komplize beim Raub vor acht Jahren. Conan erzählt nun von Herrn Ogatas Absicht Herr Hondas Existenz auszulöschen, da dieser von seinen Taten wusste. Dafür wollte er Herr Honda nach seinem Tod in den Bergen vergraben. Deshalb kaufte er sich Gummistiefel und eine Schaufel. Er rief Herr Honda zu sich und stieß ihn vom Dach auf sein Balkon. Danach ging er in sein Büro und zog Herr Honda vom Balkon in das Büro, um ihn dort endgültig umzubringen. Davor wollte er die Beweise vernichten und fiel vom Balkon, als er versuchte nach der Brille zu greifen. Als Herr Honda wieder aufwachte, dachte er, dass er für den Tod von Herrn Ogata verantwortlich wäre. Es handelt sich demnach um einen Unfall. Allerdings muss sich Herr Honda wegen der Geiselnahme von Inspektor Chiba verantworten und begleitet deshalb Kommissar Megure zum Polizeirevier.


Hint für Episode 709:
Halteband

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 708 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände