Episode 705

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
704 Shikkoku no misuterītorein (Shūten)Episodenliste — 706 Nazo toki suru Bābon
Conan im verschlossenen Raum
Episode 705.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 78: Kapitel 825, 826 & 827
Fall Fall 238
Japan
Episodennummer Episode 705
Titel 密室にいるコナン
Titel in Rōmaji Misshitsu ni iru Konan
Übersetzter Titel Conan im verschlossenen Raum
Erstausstrahlung 10. August 2013
(Quote: 6,3 %)
Opening & Ending Opening 36 & Ending 45
Next Hint Plastikflasche

Misshitsu ni iru Konan ist die 705. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Conan im verschlossenen Raum.

Einleitung[Bearbeiten]

Bourbon wurde enttarnt

In Hiroshi Agasas Haus reflektieren Conan Edogawa und Ai Haibara die Ereignisse im Bell Tree Express, in denen die Schwarze Organisation involviert war. Ai äußert sich verärgert darüber, zuvor nichts von dem Plan erfahren zu haben, ihren Tod inszenieren zu lassen, um so die Organisation zu täuschen. Der Professor weist daraufhin, dass die Anwesenheit der Organisation noch fraglich war und erst durch die Bestätigung von Vermouths Aufenthalt im Zug, der Plan in Kraft treten konnte. Die mutmaßliche Verwanzung des Abteils der Detective Boys soll den Austausch von Informationen erschwert haben. Nach dem Aktivieren des Rauchgases flüchtete somit Ai in das Abteil B in Waggon 8, in dem sich die Leiche des Ermordeten befand, und wurde von der dort wartenden Yukiko Kudo hingewiesen, ihr die weiteren Schritte zu überlassen. Ahnungslos über diese Vorgänge erhielt Ai von Conan ein Handy, mit dem sie Kaito Kid informierte, was er in der Verkleidung als Shiho Miyano dem Organisationsmitglied Bourbon zu sagen hatte. Conan sieht den positiven Effekt der Aktion in der Enttarnung des Kellners und Privatdetektiven Toru Amuro als Bourbon. Amuros derzeitiger krankheitsbedingter Urlaub im Café Poirot deutet auf keine Rückkehr, da er nun von Sherrys Tod überzeugt sein dürfte. Gleichwohl ist Conan bereit weitere Ermittlungen zu Amuros Person durchzuführen, sollte dieser erneut auftauchen.

Handlung[Bearbeiten]

Aufgrund der Vorgänge im Bell Tree Express der Suzukis, lädt Sonoko als Entschädigung die Familie Mori nach Izu ein, wo ihnen die freie Nutzung einer Tennisanlage ermöglicht wird. Ein weiterer Grund für diese Einladung ist eine Botschaft von Makoto Kyogoku, in der er von seinem Tennis-Training berichtet, das er im Karate-Training integriert hat und vorschlägt bei der nächsten Gelegenheit mit Sonoko zu spielen. Diese möchte verhindern als Mitglied eines Tennisclubs von einem Anfänger geschlagen zu werden und freut sich nun auf den speziellen Trainer, den Kogoro Mori angeheuert hat.

Amuro schlägt auf

Zur Überraschung von Conan handelt es sich bei diesem Trainer um Toru Amuro, dem Organisationsmitglied Bourbon. Dieser sei einmal Jugendmeister im Tennis gewesen und habe seit der Mittelschule nicht mehr gespielt. Eine damalige Schulterverletzung hindere ihn gut aufzuschlagen, jedoch sei dies für ein Training kein Problem. Seinen krankheitsbedingten Urlaub erklärt er mit einer leichten Sommergrippe und gibt an, nächste Woche wieder im Café Poirot arbeiten zu werden. Kurz vor Beginn des Trainings fliegt ein Tennisschläger gegen Conans Kopf, weswegen er das Bewusstsein verliert. Als Conan, am Kopf bandagiert, wieder zu sich findet, ist der Arzt bei ihm und vermutet eine Gehirnerschütterung, die aufgrund Conans besseren Zustand erstmal keine weitere Behandlung erfordert und rät bei weiteren Vorfällen das Krankenhaus aufzusuchen. Die Studentin Kotone Momozono entschuldigt sich für den Vorfall. Ihr sei der Schläger, aufgrund ihren verschwitzten Händen weggerutscht und hat deswegen Conan mit den Angehörigen zu sich nach Hause, in unmittelbarer Nähe zur Tennisanlage, eingeladen. Weitere anwesende Studenten und Freunde von Momozono sind Machi Umejina, Saburo Ishiguri und Noboru Takanashi. Ishiguris Humor, er hätte den Vorfall gefilmt und im Internet mit einem sarkastischen Titel veröffentlicht, wäre das Akku von seinem Handy nicht leer gewesen, stößt auf Unverständnis und Ablehnung. Takanashi ist darüber besonders verärgert und verweist auf einen vergangenen Vorfall, der mit Ishiguris Humor und dem Tod Urius, eines weiteren Mitgliedes ihres Zirkels zusammenzuhängen scheint. Da diese Zusammenkunft ursprünglich eine Feier von Urius Geburtstag ist, soll die Atmosphäre gebessert werden, sodass Ishiguri den Vorschlag macht, gemeinsam mit den geladenen Gästen, gemischte Doppel zu spielen, da jeweils zwei Männer und zwei Frauen vorhanden sind, um Teams zu bilden.[A 1] Dem wird zugestimmt, jedoch werden eine kleine Pause und das Mittagessen vorgezogen. Die Gastgeberin Momozono lädt die Gäste deswegen ein, zusammen Hiyashi-Chuka Nudeln zu Mittag zu essen. Ishiguri lehnt ab und gibt sich mit den Resten einer gestrigen Eistorte auf seinem Zimmer zufrieden. Bevor Ran bei der Zubereitung mithilft, erkundigt sich Conan bei ihr, wer ihn bis zum Haus getragen hat. Ihrer Schilderung nach habe ihn Amuro getragen und vor dem Eintreffen des Arztes Erste-Hilfe geleistet.

Ran und Sonoko mit dem Mittagessen vor Ishiguris Zimmer

Nach einer Weile ist das Essen zubereitet und Ran und Sonoko wollen Conan das Mittagessen bringen. Im Wohnzimmer ist er nicht geblieben, da dort die Klimaanlage nicht kühlt und hat sich entschlossen gemeinsam mit aufs Zimmer von Herrn Ishiguri zu gehen. Dort angekommen klopfen die Mädchen auf die Zimmertür, jedoch reagiert niemand. Sie nehmen also an, er würde im gekühlten Zimmer schlafen und kehren um. Später, gegen 15 Uhr, bemerken die drei Studenten, dass Ishiguri das Zimmer nicht verlassen hat und nehmen an, er habe abgeschlossen und würde schlafen. In dem Augenblick hören sie aus Ishiguris Zimmer Lärm kommen, der bedrohlich einem Sturz ähnelt. Conan wacht in dem betroffenen Zimmer davon auf und bemerkt die unangenehme bestehende Wärme trotz der Klimaanlage, die zwischenzeitlich wohl ausgeschaltet wurde. Kurz darauf erblickt er den an der Tür liegenden Körper von Ishiguri.

Bourbon öffnet das Schloss

In der Zwischenzeit haben sich alle Anwesenden im Haus vor dem Zimmer versammelt, um dem Lärm nachzugehen. Der Ersatzschlüssel vom Zimmer sei seit dem Abend zuvor nicht zu finden. Takanashi nennt eine Möglichkeit über den Balkon in das Zimmer zu gelangen, sollte das Fenster offen sein oder zumindest zu erblicken, was geschehen ist. Amuro bietet daraufhin an, das Schloss mit seinen Dietrichen zu öffnen, was ihm auch gelingt. Er versucht nun die Tür zu öffnen, jedoch scheint diese etwas zu blockieren. Aus dem Zimmer erklärt Conan Amuro, dass die Leiche von Ishiguri die Tür blockiert und daher diese nicht öffnen sollte. Zudem stellt er fest, dass die Fenster geschlossen sind und bereits von einem Mord in einem verriegelten Zimmer ausgeht.

Conan und Yokomizo ermitteln

Wenig später nimmt der zuständige Polizei, Sango Yokomizo, die Ermittlungen in dem Zimmer auf und kann Conans Schlussfolgerung zunächst nicht folgen, da seiner Meinung nach die Schrammen am Bücherregal und am Tennisschläger daraufhin deuten, dass Ishiguri mit dem Schläger im Raum herumgeschwungen hat, dieser ihm ausgerutscht und gegen das Bücherregal gestoßen ist. Die zu fallen drohende Kupfervase auf dem Regal habe er demnach nicht beim Bücken nach dem Schläger bemerkt und wurde am Kopf von dieser erschlagen. Conan entkräftet diese Theorie, in dem er auf die Positionen des Tennisschlägers, der sich zuweit entfernt vom Bücherregal befindet und der Vase, die an der Schulter des Toten nach einem vermeintlichen Todeskampf ungünstig liegt, hinweist. Zudem hat Conan nach dem er von dem Lärm aufgewacht ist, das Blut an der Vase und am Kopf des Toten überprüft. Dieses war bereits getrocknet. Somit müsse Herr Ishiguri vor dem Geräusch tot gewesen sein. Unklarheiten sind damit, wie die blutverschmierte Vase herunterfallen und wie der Täter den korpulenten Ishiguri zur Tür transportieren konnte, ohne Schleifspuren zu hinterlassen. Auffallend ist noch die geschmolzene Eistorte, die Ishiguri zu essen beabsichtigte. Conan schlägt dem Kommissaren vor, die drei Studenten nach dem Geräusch zu befragen und verkündet diese zuversichtlich als die Verdächtigen, die ein Motiv haben könnten. Außerdem erklärt er Sango Yokomizo den Umstand, weswegen er sich in dem Haus und dem Zimmer befunden hat.

Der Täter ist einer der Studenten

Als dem mit den Verdächtigen wartenden Kogoro Mori von dem Mord im verschlossenen Raum erzählt wird, ist dieser irritiert und nicht von der Aussage Conans überzeugt. Toru Amuro erklärt nun, warum diese Situation entstehen konnte, mit der der Täter nicht rechnen konnte. Erstens bemerkte er nicht, dass Conan in Ishiguris Zimmer geschlafen hat und so in der Lage war, das bereits getrocknete Blut nach dem Lärm umgehend zu überprüfen und zweitens konnte er nicht wissen, dass Amuro in der Lage sein würde, die Tür zu öffnen. Demnach war eigentlich geplant, den liegenden Ishiguri vom Balkon aus zu bemerken und die Polizei zu rufen, sodass diese nach dem Betreten des Zimmers über das Fenster, in Anbetracht der Hitze und der Zeit nach dem vermeintlichen Unfall Ishiguris, dem getrockneten Blut keine besondere Aufmerksamkeit schenken würden. Sollte jemand der Anwesenden das Fenster eingeschlagen und das Zimmer betreten haben, so wäre der Fokus auf Ishiguris Zustand und nicht auf das Blut und eine Aussage des Täters, das Blut sei aus dem Kopf geflossen, hätte jegliche Nachforschungen verhindert. Conan bleiben zum Ende hin noch einige Fragen über den Tathergang offen. So ist unklar, wie der Täter den Raum hätte verlassen können, wenn die Leiche Ishiguris die Tür versperrt und wenn dies nicht der Fall wäre, wie er von außen den Körper Ishiguris vor die Tür transportieren konnte.


Hint für Episode 706:
Plastikflasche
Rafael Nadal

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 705 – Sammlung von Bildern
  1. Das Gemischte Doppel (int. bekannt als Mixed) im Tennis bedeutet, dass ein weiblicher und ein männlicher Spieler im Team spielen und dieselbe Konstellation als Gegner haben. Die Studenten und die Gäste können also zwei Paare aufstellen und gegeneinander antreten lassen. Beispiel: R. Mori + K. Mori versus M. Umejina + N. Takanashi und S. Suzuki + T. Amuro versus K. Momozono + S. Ishiguri. Mixed in der deutschsprachigen Wikipedia
  • Sonoko Suzuki sagt, Toru Amuro sei fast wie Nadal, als dem Organisationsmitglied ein erfolgreicher schneller Aufschlag gelingt.[1] Der spanische Tennisspieler Rafael Nadal hat insgesamt 14 Grand-Slam-Titel gewonnen, ist derzeit Weltranglistenerster und führte die ATP-Rangliste über 140 Wochen an. Er gilt mit seinen 45 Titeln auf Sandplätzen als der beste Sandplatzspieler aller Zeiten. Es ist nicht eindeutig klar, weswegen Sonoko ausgerechnet Nadal für diesen Vergleich verwendet, jedoch ist anzunehmen, dass das Aussehen Nadals ihrem Geschmack entspricht und sogar dem von Makoto Kyogoku ähnelt. Zum Spielerprofil (engl.)

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Tennisschläger

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 78: Kapitel 825 ~ Sonoko ist von Amuros Aufschlag begeistert.