Episode 701

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung! Die in diesem Artikel behandelte Episode ist bisher noch nicht in Deutschland veröffentlicht worden.
Diese Episode wurde bisher noch nicht in Deutschland gezeigt. Da die Handlung der Episode durch die Veröffentlichung des dazugehörigen Manga-Falls bereits im deutschsprachigen Raum bekannt ist, wird dieser Artikel nicht verspoilert. Möchtest du trotzdem nicht weiterlesen, kannst du diese Seite hier verlassen.
700 Haibara no himitsu ni semaru kage (Kōhen)Episodenliste — 702 Shikkoku no misuterītorein (Zuidō)
Der tiefschwarze Mystery Train (Abfahrt)
Episode 701.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 78: Kapitel 818, 819, 820, 821, 822, 823 & 824
Fall Fall 237
Japan
Episodennummer Episode 701
Titel 漆黒の特急(発車)
Titel in Rōmaji Shikkoku no misuterītorein (Hassha)
Übersetzter Titel Der tiefschwarze Mystery Train (Abfahrt)
Erstausstrahlung 13. Juli 2013
(Quote: 8,1 %)
Opening & Ending Opening 36 & Ending 44
Next Hint Zeugenaussage des Aufsehers

Shikkoku no misuterītorein (Hassha) ist die 701. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Der tiefschwarze Mystery Train (Abfahrt).

Einleitung[Bearbeiten]

Vermouth in Gedanken an die „Silberne Kugel“

Gin und Wodka sind mit Gins Porsche unterwegs. Während der Fahrt telefoniert Gin mit Vermouth. Sie berichtet Gin über die Ergebnisse von Bourbons Recherchen, die besagen, dass das gesuchte Organisationsmitglied Sherry sich derzeit in Gunma versteckt hält und mit dem Bell Tree Express fahren möchte. Gin zeigt sich überrascht, dass Sherry mit der Mystery-Train fahren möchte, doch Vermouth bezeichnet dies als eine gute Möglichkeit für Sherry, unerkannt die Kanto-Region zu verlassen. Zugleich sind sie sich sicher, nun eine gute Möglichkeit gefunden zu haben, um Sherry erwischen zu können. Außerdem ist Gin erfreut darüber Vermouth wieder über Sherry sprechen zu hören, da er bereits befürchtet hat, sie wolle dieser gegenüber Gnade walten lassen. Vermouth bezeichnet dies als unsinnig und beendet das Gespräch. Zugleich erinnert sie sich an ihr Versprechen gegenüber Conan, Sherry nicht mehr zu verfolgen.[1] Sie denkt sich, dass es ja nun Bourbon ist, der sie verfolgt und nicht sie selbst.

Handlung[Bearbeiten]

Am Bahnsteig des Tokioter Bahnhofs betrachten die Detective Boys zusammen mit Professor Agasa, Ran und Sonoko die Lokomotive des Bell Tree Express'. Ai erklärt ihnen, dass es sich dabei eigentlich um eine Diesellokomotive handelt, die lediglich wie eine Dampflokomotive aussieht. Wie sich bei ihrem Gespräch zeigt, ist Ai noch immer erkältet,[2] jedoch unterbricht Sonoko sie und verweist darauf, dass sie ihnen die Plätze besorgen konnte, da der Zug dem Suzuki-Konzern gehört. Im folgenden Gespräch stellt sich heraus, dass Sonokos Onkel Jirokichi Suzuki den Zug in einer Woche zum Transport mehrerer Edelsteine nutzen möchte, wofür Kaito Kid bereits einen Diebstahl angekündigt hat. Sonoko möchte diesem daher einen Liebesbrief im 8. Waggon hinterlassen. Zur Überraschung aller kommt nun auch Masumi Sera hinzu, die sich aber vor allem auf das Rätsel freut, welches während der Fahrt zu lösen ist.

Das Rätsel beginnt

An einem anderen Abschnitt des Bahnsteiges begrüßt ein Schaffner unterdessen weitere Gäste. Dabei handelt es sich um Satoru Ando, Taisaku Noto, Mari Idenami, Natsue Komino und Hiroka Sumitomo, die alle eine Kabine in Waggon 8 gebucht haben. Zuletzt kommt noch Etsuto Murobashi hinzu, der sich beim Schaffner beschwert, auf Kabine B in Waggon 7 umgebucht worden zu sein. Als er fragt, wer seine Kabine erhalten habe, mischt sich Kogoro in das Gespräch ein und gibt an, dass er die Kabine erhalten hat. Dabei stellt er sich der Gruppe allerdings als Poirot Mori vor und hat sogar seinen Bart verändert. Ran und Conan eilen nun herbei und klären die Situation auf; außerdem bitten sie Kogoro für ein Gruppenfoto mit ihnen zu kommen. Conan ist derweil über die Reaktion der Gäste verwundert, nachdem diese erfahren haben, dass sich mit Kogoro Mori ein berühmter Detektiv an Bord des Zuges befindet.

Nachdem die Fahrt des Bell Tree Express' begonnen hat, begeben sich Professor Agasa und die Detective Boys in ihre Kabine in Waggon 6. Dort klärt Conan sie über den geheim gehaltenen Zielort der Fahrt auf. Der Zielort lautet Nagano. Während sie über das bevorstehende Rätsel sprechen, klopft es an der Tür, aber als sie diese öffnen, finden sie nur einen auf dem Boden liegenden Brief vor. Laut diesem Brief wurde ihnen in dem anstehenden Rätsel die Rolle der Detektive zugeteilt und eine Tat in Kabine B von Waggon 7 angekündigt, wohin die Detective Boys sich dann auch begeben. Als Conan die Kabinentür öffnet, wird er von Herr Murobashi aufgefordert den Raum nicht zu betreten. Herr Murobashi wird direkt danach von einer vermummten Person erschossen, die anschließend die Flucht ergreift. Die Detective Boys beschließen dem Täter zu folgen, wobei Conan und Ai den Fall für ziemlich einfach halten und ein wenig enttäuscht sind.

Der mysteriöse Mann kommt Ai bekannt vor
Ai reagiert nervös auf Masumi

In einem der anderen Waggons haben die Detective Boys den Täter aus den Augen verloren und geben die Verfolgung daher auf. Kurz darauf treffen sie allerdings auf einen Schaffner, der sie auffordert, in ihre Kabine zurück zu kehren, da das Rätsel bald per Durchsage beginnen wird. Daraufhin läuft Conan schnell zurück zu Kabine B in Waggon 7, wobei ihm die anderen folgen. Gerade als Ai hinterherlaufen möchte, schreckt sie auf, als ein Shuichi Akai ähnlich sehender Mann aus einer der Kabinen heraustritt und den Waggon in die andere Richtung verlässt. Erst durch Ayumis Rufen schließt sie sich den anderen wieder an.

Als sie die Kabine erreicht haben, in der Herr Murobashi vermeintlich erschossen worden ist, treffen sie auf Ran, Sonoko und Masumi Sera, die ihnen erklären, sich in Waggon 8 zu befinden und nicht in Waggon 7, wo sich die Kabine von Herr Murobashi befindet. Sie gehen daher in den nächsten Waggon, doch treffen dort auf Professor Agasa, der aus ihrer Kabine gerade in den Gang getreten ist. Da sie aber nur einen Waggon weitergegangen sind und die Kabine von Ran, Sonoko und Masumi in Waggon 8 liegt, bedeutet dass, das Waggon 7 fehlt.

Sie sprechen daher einen der Schaffner an, die sich in jedem Waggon befinden, und dieser empfiehlt ihnen, seine Kollegen zu befragen, um so ihren vermissten Waggon wiederzufinden, dessen Fehlen er für eine Einbildung hält. Während sie sich in den nächsten Waggon begeben, erinnert sich Ai an ihre Begegnung mit dem Shuichi Akai ähnlich sehenden Mann zurück, durch den sie sich an Dai Moroboshi erinnert fühlt. Zur Überraschung der Detective Boys bestätigt ihnen der Schaffner des nächsten Waggons, dass sie sich gerade in Waggon 7 befinden würden, weshalb sie erneut Kabine B aufsuchen, dort aber wieder auf Ran, Sonoko und Masumi treffen, die ihnen erklären, sich in Waggon 8 zu befinden. Nach kurzer Zeit fällt Conan allerdings auf, dass Masumi bei ihrem ersten Besuch einen Brief in der Hand gehalten hat, weshalb er zusammen mit den übrigen Detective Boys deren Kabine erneut betritt und schlussfolgert, dass Ran, Sonoko und Masumi ebenfalls eine Karte erhalten haben, durch die sie aufgefordert worden sind, mit Herr Murobashi die Kabine zu tauschen und sie als Detektive absichtlich zu täuschen.

Herr Murobashi wurde erschossen

Die drei bestätigen daraufhin Conans Schlussfolgerungen und berichten darüber, dass Herr Murobashi bereits auf sie gewartet hat, als sie Waggon 7 betreten haben. Sie wussten auch nicht, wer ihnen den Brief hinterlassen hat. Während ihrer weiteren Unterhaltung beugt sich Masumi plötzlich zu Ai, mit der sie sich unterhalten möchte, da sie sich bislang noch nicht getroffen haben. Doch bereits im nächsten Augenblick rennt Masumi aus der Kabine, denn sie hatte den Eindruck, jemand würde sie beobachten. Derweil versteckt sich der Shuichi Akai ähnlich sehende Mann hinter einer Ecke im Gang. Daraufhin begeben sich alle zusammen zu dem Schaffner in ihrem Waggon, der ihnen auch bestätigt, dass die Karten genauso aussehen wie die, die sie für gewöhnlich verwenden, aber nicht zum eigentlichen Rätsel gehören. Sie beschließen daher, Herr Murobashi aufzusuchen, um ihn über die Angelegenheit zu befragen.

In Waggon 8 klopft derweil der dortige Schaffner an die Tür von Kabine A, wo Herr Noto ihn aber darauf hinweist nicht nach ihm gerufen zu haben. Während ihrem Gespräch öffnet Herr Murobashi kurz die Tür von Kabine B, um nachzuschauen, was auf dem Gang passiert. Fast gleichtzeitig wird der Schaffner allerdings von Frau Idenami am anderen Ende des Waggons gerufen; diese beschwert sich über ein Geräusch in ihrer Kabine. Zugleich verlassen Frau Komino und Frau Sumitomo Kabine D und auch Herr Andou aus Kabine C betritt etwas später den Gang, wo zeitgleich auch Conan und die anderen eintreffen. Zunächst versucht Sonoko die Tür von Kabine B zu öffnen, doch diese ist mit einer Kette von innen verriegelt. Als sie den anderen berichtet, dass Herr Murobashi regungslos auf der Bank sitzt und Blut an der Stirn hat, entschließen sich Masumi und Conan die Tür aufzubrechen, da sie den Geruch von Schießpulver vernehmen. In der Kabine bemerken sie schnell, dass Herr Murobashi erschossen worden ist. Der Raum ist in Ersetzen aller von innen verriegelt.


Hint für Episode 702:
Zeugenaussage des Aufsehers

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 701 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Bahnhof
  • Vermouths Apartment

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanEpisode 345 ~ Vermouth verspricht Conan, Sherry künftig in Ruhe zu lassen.
  2. Detektiv ConanEpisode 699 ~ Ai hat sich eine Erkältung eingefangen