Episode 685

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
684 Awa to yuge to kemuri (zenpen)Episodenliste — 686 Jigen-bakudan o noseta kuruma
Schaum, Dampf und Rauch (Teil 2)
Episode 685.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 77: Kapitel 809, 810 & 811
Fall Fall 234
Japan
Episodennummer Episode 685
Titel 泡と湯気と煙(後編)
Titel in Rōmaji Awa to yuge to kemuri (kōhen)
Übersetzter Titel Schaum, Dampf und Rauch (Teil 2)
Erstausstrahlung 2. Februar
(Quote: 9,5 %)
Opening & Ending Opening 35 & Ending 43
Next Hint Kleiner Hund

Awa to yuge to kemuri (kōhen) ist die 685. Episode des Detektiv Conan-Animes. Der Titel heißt übersetzt so viel wie Schaum, Dampf und Rauch (Teil 2).

Einleitung[Bearbeiten]

Durch Zufall gelangten Conan und Takagi an einen Tatort, an dem ein Mann eben aus seiner Wohnung in den Tod gestürzt war. Sie entdeckten dabei drei Verdächtige, die allesamt in der Firma des Toten gearbeitet haben. Um ihre Unschuld zu überprüfen, betraten sie die Wohnungen der Verdächtigen. In der ersten zeigte ihnen der Fotograf Keisuke Ogino ein Glas Bier, in dem sich noch immer Schaum befindet. Die zweite Verdächtige, die Redakteurin Kaori Tsukihara, zeigte ihnen ihren noch dampfenden Kaffee und der Journalist Kazutomo Sodesaki konnte eine noch rauchende Zigarette vorweisen. Diese drei Gegenstände verschaffen jedem der Verdächtigen scheinbar ein Alibi, Tod von Daisaku Katsumoto so lang her war, dass Schaum, Dampf oder Rauch bereits verschwunden gewesen wären, wenn einer der drei Verdächtigen der Täter gewesen wäre.

Handlung[Bearbeiten]

Takagi und Megure überprüfen in Tsukiharas Apartment, wie lange es dauert, bis Schaum, Dampf und Rauch verschwinden. Der Dampf über dem Kaffee lässt nach etwa acht Minuten nach. Bei dem Zigarettenrauch sind es neun Minuten und bei dem Bierschaum etwa sechs Minuten. Takagi fragt Tsukihara, ob ihr noch etwas Ungewöhnliches einfällt. Sie meint nur, dass sie etwas Glockenschlagähnliches bei Ogino gehört hatte, doch wie sich herausstellt, war dies nur sein Wecker, der geklingelt hat. Auf die Frage, ob er etwas bemerkt hatte, kann er nur sagen, dass vor ihm Sodesaki lief, den er an dessen klirrenden Schlüsselbund erkannte. Sodesaki hingegen fällt nur ein, dass Tsukihara telefonierte, als er am Ort des Geschehens eintraf. Es stellt sich zudem heraus, dass Tsukihara als Erste bei der Leiche war, dann kam Sodesaki und zum Schluss Ogino.

Conan erinnert sich an einen Trick von Kogoro.

Als Takagi Conan noch einmal die Fakten erzählt, fällt diesem etwas ein, sodass sie noch einmal in die Wohnung von Tsukihara gehen.

Währenddessen warten noch immer Subaru und Ai auf Conan. Dabei fällt Ai auf, dass es das erste Mal ist, dass sie allein miteinander sind. Auf Subarus Frage, ob sie nicht ins Auto steigen sollen, da es dort wärmer ist, entgegnet Ai nur, dass er sie zwingen könnte, da sie nur ein Kind ist. Subaru meint, dass er so etwas nie tun würde und führt in Gedanken fort, dass er „ihr” dieses Versprechen gegeben hat. Danach kommt Conan und sagt ihnen, dass es noch etwa eine halbe Stunde dauern wird. Subaru fragt Ai erneut, ob sie nicht ins Auto steigen will, da sie sich erkälten könnte. Doch sie lehnt mit der Begründung, dass Kinder sich dadurch auszeichnen, sich im Freien zu bewegen, erneut ab.

Megure und Takagi führen die Experimente erneut vor.

In Tsukiharas Wohnung führen Megure und Takagi noch einmal die Experimente bezüglich des Schaumes, des Dampfes und des Rauches durch. Takagi fragt Sodesaki und Ogino, warum sie erst nach Tsukihara an dem Tatort waren. Sodesaki entgegnet, dass er noch schnell einen Artikel beendete und Ogino meint, er wäre von einem Fußballspiel gefesselt gewesen, sodass er alles um sich vergaß. Plötzlich beginnt der Wecker von Ogino erneut zu klingeln. Er läutet erneut um halb acht abends, weil er ihn am Morgen nicht abgestellt hatte. Takagi schlussfolgert, dass am Morgen der Wecker von selbst ausging, da sich Ogino nicht in seiner Wohnung befand. Selbst wenn sich Ogino in seiner Wohnung aufgehalten hätte, so hätte er eher als Sodesaki am Tatort ankommen müssen. Daraufhin fällt Ogino jedoch ein, dass er gerade auf Toilette war und deswegen den Wecker nicht ausschalten konnte und etwas verspätet kam. Zudem benennt er erneut den Bierschaum als Alibi. Conan fügt jedoch zu dem Bier etwas Salz hinzu, sodass neuer Schaum entsteht. Kogoro hatte einmal erwähnt, dass er dies in Studienzeiten öfter gemacht hatte. Ogino verteidigt sich noch immer und macht darauf aufmerksam, dass er kein Salz beim Betreten der Wohnung dabei hatte. Conan erklärt, dass er beim Hineingehen über eine Tasche gestolpert ist, die er auf einer Beerdigung erhalten hat und sich beim Aufheben das Reinigungsalz angeeignet hat. Als Beweis ist es sogar noch immer in Oginos Jackentasche. Dieser gibt die Tat nun zu und nennt als Grund, dass der Speicherchip in der Kamera, der als Beweis gegen Katsumoto hätte dienen sollen, verschwunden war. Die drei Verdächtigen wollten Katsumoto mithilfe der belastenden Fotos nämlich verklagen. Als Ogino Katsumoto auf den fehlenden Speicherchip ansprach, gab er zu, dass er ihn gestohlen hat und droht, dass, falls seine drei Kollegen noch immer gegen ihn in einem Prozess vorgehen wollen, er noch weitere Mittel gegen sie finden würde. Aus Wut und Verzweiflung stieß Ogino Katsumoto daraufhin vom Balkon. Zudem stellt sich heraus, dass er einst mit einer Schauspielerin, die Selbstmord beging, in eine Klasse ging und er Katsumoto, der eine große Mitschuld an ihrem Freitod hatte, nicht vergeben konnte. Takagi sagt, dass er ihn bereits von Anfang an verdächtigt hatte (auch wenn dies nicht der Wahrheit entspricht, denn der vermeintliche Shinichi schrieb ihm eine SMS, er solle dies sagen), da er an den Tatort rannte, ohne seine Kamera bei sich zu haben, was einem Sensationsfotografen nie passieren würde.

Der Fall ist somit abgeschlossen und Ai will sich ins Auto begeben. Dort schläft Subaru bereits, sodass sie die Gelegenheit nutzen will und ihm seinen Schal entfernen will. Subaru hält jedoch ihre Hand fest und meint, dass dies sein Bereich ist, denn immerhin erkälten sich Erwachsene schneller als Kinder.


Hint für Episode 686:
Kleiner Hund

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 685 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Bier
  • Kaffee
  • Reinigungssalz
  • Zigarette