Episode 668

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
667 Uedeingu ivu (Zenpen)Episodenliste — 669 Kura yami tou no hihou (Zenpen)
Vorabend der Hochzeit (Teil 2)
Episode 668.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 75: Kapitel 793, 794 & 795
Fall Fall 230
Japan
Episodennummer Episode 668
Titel ウェデイング·イヴ(後編)
Titel in Rōmaji Uedeingu ivu (Kōhen)
Übersetzter Titel Vorabend der Hochzeit (Teil 2)
Erstausstrahlung 8. September 2012
(Quote: 10,0 %)
Opening & Ending Opening 34 & Ending 43
Next Hint Spiegel

Uedeingu ivu (Kōhen) ist die 668. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Vorabend der Hochzeit (Teil 2).

Handlung[Bearbeiten]

Zu Beginn der Episode berichtet Inspektor Takagi Kommissar Megure den Stand der Ermittlungen. Der Täter kann demnach nur durch die vordere Eingangstür auf den Parkplatz gelangt sein. Wäre der Täter durch das Toilettenfenster nach draußen gestiegen, hätte er eine Pfütze durchqueren müssen, was Spuren hinterlassen hätte.

In der Zwischenzeit berichtet der Privatdetektiv Toru Amuro der Polizei, dass er Hatsune nur per SMS kontaktiert und sich einmal mit ihr getroffen hat. Anrufe, die Hatsune empfangen hat, stammten nicht von ihm. Des Weiteren berichtet Amuro, was er über Banbas Vergangenheit herausgefunden hat. Dieser wurde nämlich als kleines Kind zum Waisen, wie seine Verlobte Hatsune, nachdem seine Eltern bei einem Feuer in einem Hotel umgekommen waren.

Conan sucht den vermissten Fingernagel

Anschließend betritt Inspektor Chiba den Raum und teilt mit, dass noch ein weiterer künstlicher Fingernagel von Hatsune fehlt. Conan begibt sich daraufhin auf den Parkplatz vor dem Lokal und findet mit Hilfe eines Polizeibeamten den gesuchten Fingernagel, auf dem sich ebenfalls Hautreste befinden. Diese sollen auch im Labor auf ihre DNA untersucht werden. Die bisher bekannten Beweise sprechen gegen Banba, weshalb dieser die beiden Privatdetektive verdächtigt, die Tat begangen zu haben. Nachdem aber das Ergebnis der DNA-Analyse des Fingernagels, der direkt neben dem Opfer gefunden wurde, eintrifft, und die DNA mit der Banbas übereinstimmt, ist sich Amuro sicher, dass nur dieser die Tat begangen haben kann. Als Motiv vermutet er, dass Banba gedacht hat, er hätte eine Affäre mit Hatsune, da sie sich getroffen haben.

Während Inspektor Takagi Banba abführt, betäubt Conan Kogoro mit seinem Narkosechronometer und bittet Banba, mit verstellter Stimme, noch zu bleiben, da er nicht der Täter sei. Durch Kogoro führt Conan nun seine Schlussfolgerungen aus, dass Banba in seiner Rolle als Gastgeber unmöglich unerkannt durch den Vorderausgang auf den Parkplatz gelangt sein könnte. Amuro entgegnet, dass Banba sich sehr wohl auf der Toilette umgezogen haben kann, um so unerkannt auf den Parkplatz zu gelangen, und die Kleidung anschließend zerschnitten und die Toilette heruntergespült hat. Doch Kogoro (Conan) kontert darauf, dass dies nicht mit den Schuhen gehen würde, und bittet Banba daher, seine Schuhsohle zu zeigen. Auf dieser befinden sich noch Spuren von einem Kuchen, auf den Banba vor Hatsunes Abfahrt getreten war. Diese Reste hätten aber abgewaschen werden müssen, wenn er die Tat begangen hätte, da es zu dem Zeitpunkt regnete.

Banba weint um seine geliebte Zwillingsschwester

Anschließend präsentiert er die schockierende Wahrheit, dass Banba und seine Verlobte Hatsune Zwillinge sind, ohne davon zu wissen. Hatsune hatte durch Amuros Recherche anscheinend Verdacht geschöpft, und daher einen DNA-Test durchführen lassen, dessen Ergebnis ihr mitgeteilt wurde, als sie gerade auf dem Parkplatz vor dem Lokal angekommen war. Wegen des erschütternden Ergebnisses hat sie sich dann umgebracht.

Amuro bittet Kogoro, ihn als Lehrling anzunehmen

Der Beweis für die Schussfolgerungen ist das Ergebnis des zweiten künstlichen Fingernagels, den Conan zuvor gefunden hatte, denn die dort befindliche DNA stammt von Hatsune, ist aber bis auf das Geschlechtschromosom übereinstimmend mit der von Banba.

Im Epilog der Episode sitzen Conan, Ran und Kogoro im Café Poirot und werden von Toru Amuro bedient, der dort eine Teilzeitstelle angenommen hat. Amuro bittet Kogoro darum, ihn als Schüler aufzunehmen, und nachdem er Kogoro eine unbekannte Summe ins Ohr flüstert, die er pro Fall bezahlen würde, stimmt dieser erfreut zu.


Hint für Episode 669:
Spiegel


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 668 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände