Episode 643

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
642 Karutatori kikiippatsu (Zenpen)Episodenliste — 644 Shinu hodo umai Rāmen (Zenpen)
Ein Karuta-Spiel in letzter Sekunde (Teil 2)
Episode 643.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 72: Kapitel 759, 760 & 761
Fall Fall 220
Japan
Episodennummer Episode 643
Titel カルタ取り危機一髪(後編)
Titel in Rōmaji Karutatori kikiippatsu (Kōhen)
Übersetzter Titel Ein Karuta-Spiel in letzter Sekunde (Teil 2)
Erstausstrahlung 14. Januar 2012
(Quote: 9,4 %)
Opening & Ending Opening 33 & Ending 40
Next Hint Serviette

Karutatori kikiippatsu (Kōhen) ist die 643. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Ein Karuta-Spiel in letzter Sekunde (Teil 2).

Handlung[Bearbeiten]

Masaos Karten sind ein entscheidender Hinweis

Nach einer kurzen Pause setzen die Kinder und Frau Urafune das Spiel fort. Kurz vor Ende haben die Detective Boys deutlich mehr Karten als Masao, der lediglich vier Karten sammeln konnte. Plötzlich möchte Masao das Spiel unterbrechen, um auf die Toilette zu gehen. Seine angebliche Mutter möchte ihn begleiten, doch stattdessen bittet er sie ihm das Handtuch (ta o ru) mit der Krabbe (ke ga ni) vom Suwa-See (su wa ko) zu bringen. Nachdem die beiden den Raum verlassen haben, beraten sich die Detective Boys und sind der Meinung, dass dies nicht Masaos Mutter ist. Ai vermutet, dass Masao ihnen mit seinen gesammelten Karten eine Botschaft hinterlassen will, doch bisher ergeben die Silben ro, ku, ni und te noch wenig Sinn. Da sie nicht weiterkommen, schreibt Ai Conan eine E-Mail und bittet ihn um Hilfe, nachdem sie die zuvor geschehenen Ereignisse zusammenfasst. Erst nach dem Senden der Nachricht fällt Mitsuhiko auf, dass die von Masao erwähnte Krabbe nicht am See, sondern nur am Meer lebt.

Durch Mitsuhikos Anmerkung schafft es Ai Masaos Hinweise richtig zu deuten und erkennt seine Botschaft. Daraufhin bestätigt sie Conans Theorie, dass die beiden Personen nicht Masaos Eltern sind und erklärt den Detective Boys Masaos Botschaft, in der er sie um Hilfe bittet. Genta wirft jedoch ein, dass es sich dabei auch um einen Scherz von Masao handeln könnte, doch Ai glaubt aufgrund der Schwierigkeit des Rätsels nicht daran. Durch Masaos Ausruf auf die Toilette zu müssen, erlangt Ai auch eine ungefähre Vorstellung, wo sich Masaos richtige Mutter aufhalten könnte. Auch die anderen können das Rätsel lösen und wissen nun, dass Frau Urafune auf der Toilette eingesperrt ist, auf die Genta zuvor gehen wollte. Währenddessen betritt Ran erneut das Zimmer, um nach Conan zu sehen, doch sie bemerkt, dass er verschwunden ist und eine Nachricht, dass er bald zurück sei, hinterlassen hat.

Die Entführerin redet mit dem Postboten

Zurück in der Wohnung versuchen sich die vier einen Plan zu überlegen, wie sie Masaos Mutter retten und die Entführer vertreiben können. Nach dem Karuta-Spiel plant Ai die Wohnung zu verlassen und Inspektor Takagi über den Fall zu informieren. Plötzlich bemerkt sie ein Handy auf dem Tisch liegen und fragt sich, wem es gehört. Als sie es genauer betrachten, ahnt Ai etwas Furchtbares. Daraufhin kehren die beiden Entführer ins Wohnzimmer zurück und bestätigen die Befürchtungen der Kinder, da sie das Handy als Abhörgerät nutzten. Sie erzählen ihnen zudem, dass Masao nun bei seiner Mutter gefesselt auf der Toilette ist. Dann befiehlt die Frau Ayumi ihre Freunde mit Klebeband zu fesseln und droht ihr mit einem Messer. Auf einmal klingelt es an der Tür, vor der ein Postbeamter steht, der Frau Urafune lediglich eine Lieferung zustellen will.

Mitsuhiko befreit Masao und seine Mutter

Ai beginnt mit der Fallaufklärung. Ihr ist nun klar, dass die beiden Entführer die Beweise einer Steuerhinterziehung beseitigen wollen. Die Lieferung der Post, sollen die gesendeten Beweise sein. Als es erneut klingelt, geht die Entführerin los, um die Lieferung entgegenzunehmen. Plötzlich hören die Kinder und der Entführer ein Knallen. Der Mann begibt sich in den Flur, um nachzusehen, ob etwas passiert ist. Dabei wird er von Conans Fußball getroffen und außer Gefecht gesetzt. Der Postbeamte ist in Wahrheit Inspektor Takagi und nimmt sofort die Frau gefangen. Anschließend erklärt Conan seinen Freunden, dass er es aufgrund des Haaransatzes erkannt hat, dass Masao mit den Entführern nicht verwandt ist. Daraufhin befreien die Detective Boys Masao und seine Mutter. Masao verspricht ihnen daher nie wieder zu lügen. Zwei Tage später liest der wieder gesunde Conan in der Zeitung, dass die in den Fall involvierten Steuerhinterzieher nun ebenfalls verhaftet wurden und eine weitere Geisel befreit werden konnte. Die Freude darüber ist bei den restlichen Detective Boys allerdings gering, da sich die vier bei Conan angesteckt haben und nun erkältet sind.


Hint für Episode 644:
Serviette


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 643 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Appartmenthaus der Urafunes
  • Tokio
  • Wohnung der Moris