Episode 598

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
597 Yukemuri misshitsu no shinario (Zenpen)Episodenliste — 599 Seigi no mikata
Das Szenario des verschlossenen Dampfbads (Teil 2)
Episode 598.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 69: Kapitel 722, 723 & 724
Fall Fall 211
Japan
Episodennummer Episode 598
Titel 湯煙密室のシナリオ(前編)
Titel in Rōmaji Yukemuri misshitsu no shinario (Kōhen)
Übersetzter Titel Das Szenario des verschlossenen Dampfbads (Teil 2)
Erstausstrahlung 4. Dezember 2010
(Quote: 11,1 %)
Opening & Ending Opening 29 & Ending 36
Next Hint Automatische Fahrkartenkontrolle

Yukemuri misshitsu no shinario (Kōhen) ist die 598. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel in etwa so viel wie Das Szenario des verschlossenen Dampfbads (Teil 2).

Handlung[Bearbeiten]

Yokomizo befragt die Verdächtigen
Die Detective Boys helfen
Die Detective Boys überraschen Conan beim Lösen des Falls

Die Befragungen ergeben, dass jeder der drei Verdächtigen ein Motiv für den Mord gehabt hätte. Das führt dazu, dass sie sich gegenseitig beschuldigen. Inzwischen ist jedoch auch Professor Agasa aufgewacht und stößt zu den Detective Boys. Conan konnte in der Zwischenzeit den Fall lösen. Mit der Stimme des Professors klärt er den Mord schließlich auf.

Doch die Detective Boys sehen ihn mit seinem Stimmentransposer und fragen ihn, wieso er nicht seine eigene Stimme benutzt. Ai kommt Conan zu Hilfe und lügt die Kinder an. Sie erzählt ihnen, dass Conan den Professor nur über die Details aufklären würde. Als Conan sich bedankt, meint Ai dazu nur, dass sie im Gegensatz zu ihm niemanden spannen lässt, was Conan damit kommentiert, dass er nur ihren Hintern gesehen habe.

Conan erklärt, dass der Manager Junsaku Tanzawa den Regisseur mit der Aussicht, die Schauspielerin nackt zu sehen, in das Frauenbad gelockt hatte, wo dieser dann die ganze Nacht wartete. Früh am Morgen hatte er sich als Ganji Tetsujama verkleidet und ist zum Dampfbad gegangen, wo er ihn ermordet hat. Danach hat er das Bad durch die Veranda verlassen und wollte sich unter die ersten Leute, welche die Leiche finden würden, mischen. Doch die Detective Boys kamen ihm zuvor. Mitsuhiko und Genta versperrten den Eingang zum Frauenbad, und Ai und Ayumi waren die Ersten im Bad. Beiden habe er zugesehen, als sie sich auszogen. Diese Worte führen dazu, dass Ai komplett die Beherrschung verliert und einen Wutanfall bekommt. Die anderen Detective Boys finden diese Reaktion an ihr unheimlich.

Schließlich kann Conan den Mörder überführen. Als dieser nämlich seine Mordwaffe und die Verkleidung entsorgt hatte, war er so sehr in der Rolle des Regisseurs aufgegangen, dass es ihm nicht in den Sinn gekommen war, auch dessen Ring wegzuwerfen. Schließlich gesteht Junsako seine Tat und begründet diese damit, dass Ganji ihm damals seine Karriere als Schauspieler ruiniert hatte.

Am Ende der Folge bittet Conan den Professor, sich seinen Hintern anzusehen, denn dort würde er Schmerzen verspüren. Als Professor Agasa Conans nackten Hintern untersucht, geht die Tür auf und Ai und Ayumi kommen herein. Ai wollte ihm eine Lektion erteilen, indem sie Cayennepfeffer in Conans Unterhose getan hat und es so arrangierte, dass sie und Ayumi seinen nackten Hintern zu sehen bekommen. Dies kommentiert sie mit den Worten, dass es doch nicht schlimm sei, wenn Kinder sich nackt sehen.


Hint für Episode 599:
Automatische Fahrkartenkontrolle

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 598 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände