Episode 521

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild aus Episode 580 Hinweis: Die in diesem Artikel behandelte Episode ist bisher noch nicht in Deutschland veröffentlicht worden.
520 Wain reddo no kokuhatsuEpisodenliste522 Shinichi no shōtai ni Ran no namida
Episode 521
Episode 521.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 60 Minuten
Im Manga Band 62: Kapitel 646, 647, 648, 649, 650 & 651
Fall Fall 188
Japan
Episodennummer Episode 521
Episodentitel 殺人犯, 工藤新一
Übersetzter Titel Mörder, Shinichi Kudo
Erstausstrahlung 19. Januar 2009
(Quote: 9,6%)
Opening / Ending Opening 25 / Ending 32
Next Hint Tumult um Shiragamisama

Satsujinhan, Kudō Shinichi ist die 521. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel soviel wie Mörder, Shinichi Kudo.

Stern.png Special-Episode
Diese Folge wurde in Japan als Special gesendet, dessen Sendezeit eine Stunde oder mehr beträgt.
Außerhalb Japans werden Specials generell in mehrere Episoden unterteilt.


Einleitung[Bearbeiten]

Zu Beginn der Episode sieht man eine Gestalt in einem Haus, die voller Wut alles zerstört, was ihr in die Quere kommt. Darunter ist auch ein Bild, auf dem der Oberschülerdetektiv Shinichi Kudo zu sehen ist.

Handlung[Bearbeiten]

Eine Person zerstört Shinichis Bild

Conan, Ran, Heiji, Kazuha und Kogoro begeben sich mit dem Auto in einen östlichen Stadtteil Tokios, der auch unter dem Namen Kuho bekannt ist. Dort wollen sie einen Fall aufklären, den Shinichi vor einigen Jahren falsch interpretiert haben soll. Eine Person schickte vor einigen Tagen einen Brief an Shinichi Kudo, da dieser jedoch nicht anwesend war, wurde er an Heiji weitergeleitet. Dieser empfing den Brief und telefonierte kurz darauf mit Conan, um ihn in darüber Kenntnis zu setzen. In der Tat konnte er sich an den Fall erinnern. Heiji verabreichte Conan, der an starkem Husten leidet, zudem ein Medikament, das ihn von seiner Krankheit heilen sollte. Als Kogoro fragt, ob es sich dabei um den chinesischen Schnaps handelt, der damals ein Gegenmittel des APTX 4869 darstellte, antwortet der Oberschülerdetektiv des Ostens damit, dass es angeblich ein noch viel stärkerer Schnaps ist. Er versichert Conan jedoch, dass es ihn nicht in seinen alten Körper zurückversetzt. Kurz darauf fährt Kogoro das Auto im Stadtteil Kuho vor. Kogoro und Heiji fragen sich, ob dies wirklich ein Teil der Stadt Tokio ist, da hier alles so grün und ordentlich ist.

In einem Gebäude fragt die Gruppe nach dem Absender des Briefes, den Heiji empfing. Ein Mann antwortet ihnen, dass es sich beim Absender um Makoto handelt. Er liebt die Stadt Tokio sehr und daher glaubt er, Makato sei in die Stadt gezogen. Als Heiji erzählt, dass er einen Brief von dieser Person bekommen habe, schaut der Mann ihn verdutzt an und bricht aus Versehen seine Bleistiftmine ab. Alle anderen Personen im Raum schauen nun auf die Gruppe und ein kleiner Junge fragt Kazuha, ob sie eine Freundin des Lügners sei.

Kogoro, Ran, Kazuha und Heiji verlassen das Gebäude. Plötzlich bemerkt Ran, das Conan nicht anwesend ist, woraufhin Kogoro sagt, dass er zurück zum Hotel gegangen sei. Ran und Kazuha beschließen, zurück zum Hotel zu gehen, um Conan aufzulesen. Heiji weiß jedoch, dass Conan bestimmt alleine versuchen wird, das Rätsel zu lösen, was in der Tat stimmt. Conan gelangt während er versucht das Rätsel zu lösen in ein Haus, in dem er ein Handy vorfindet. Eine Stimme aus dem tragbaren Telefon fragt nach Shinichi Kudo. Als er es in die Hand nimmt und antworten will, bemerkt er, dass die Tür hinter ihm abgeschlossen wurde. Auf einmal bekommt er ein merkwürdiges Gefühl und sein Herz pumpt schneller. Mit letzter Kraft schafft er es, sich durch ein Fenster nach draußen in einen See zu retten. Währenddessen sucht Ai zusammen mit Professor Agasa einen Behälter für Husten-Medizin, in dem sich der Prototyp des Gegengiftes für das APTX 4869 befand. Sie finden heraus, dass Conan es eingenommen hat und sich somit in seinen alten Körper zurückverwandelt haben könnte.

Shinichi ohne Erinnerungen

Ran, Kogoro, Kazuha und Heiji, die mittlerweile zum Hotel zurückgegangen sind, bekommen an der Rezeption die Nachricht, das Conan nicht hier gewesen sei. Sofort begeben sie sich in den Wald und starten die Suche. Kurze Zeit darauf entdecken sie Shinichi Kudo, der angeblich sein Gedächtnis verloren haben soll und sich im See befand. Als Ran Shinichi mit seinem Namen anspricht, reagiert dieser überhaupt nicht. Er kann sich weder an seinen Namen noch an irgendetwas anderes erinnern. Heiji bietet dem Oberschülerdetektiv des Ostens an, ihm einige Kleidungsstücke zu leihen. Zudem erzählt Heiji den anderen, dass Conan aufgrund seiner schweren Erkrankung nach Hause zum Professor gefahren sei. Einige Schaulustige unterhalten sich unterdessen darüber, dass Shinichi bestimmt den "Forest Guy" gesehen hat und sie auf keinen Fall versuchen sollten, ihm sein Gedächtnis zurückzugeben.

Heiji telefoniert mit Ai

Zurück im Anwesen bemerkt Kazuha, dass Heijis Kleidung auch Shinichi hervorragend passt. Derweil ruft Heiji beim Professor an. Dieser klärt die Lage mit Ais Hilfe auf. Da Ran jedoch direkt neben Heiji steht, muss er sich möglichst unauffällig verhalten, damit sie keinen Verdacht schöpfen könnte. Als Ran den Telefonhörer haben möchte, tut Heiji so als habe der Professor aufgelegt und hängt das Telefon zurück an die Wand. Da es nun weiterhin darum geht, den Fehler des Oberschülerdetektives vor einem Jahr zu suchen, beschließt Kogoro, zuvor ein Thermalbad zu nehmen, um auf andere Gedanken zu kommen. Ran und Kazuha wollen Shinichi jedoch mit zum Tatort nehmen, da sich dieser vielleicht an etwas erinnern könnte. Auch Heiji hält diese Idee für sinnvoll und so begibt sich die Gruppe zum Anwesen, wo der Mord vor einem Jahr stattfand.

An Ort und Stelle erklärt ihnen Kazuma Shiroyama, der der Polizei des Viertels angehört, die Situation. Kogoro bemerkt, dass der Täter wohl ziemlich böse gewesen sei, da alles in diesem Raum verwüstet und zerstört ist. Auf einem Tisch entdecken sie ein Foto, auf der der Junge zu sehen ist, der Kazuha im Rathaus beschimpfte. Der Polizist erklärt, dass dies ein Foto der Familie Hinohara ist. Takinori Hinohara war einst der Bürgermeister des Viertels. Alle Bewohner respektierten ihn, obwohl er an einer schweren Krankheit litt. Heiji entdeckt Blutspuren auf dem Boden, denen er bis auf die Veranda folgt, ehe sie einige Meter weiter unten hinter der Veranda enden, wo sich die Leiche befand. Als Kogoro fragt, wen Shinichi vor einem Jahr als Mörder entlarvte, taucht Moegi Hikawa auf und erklärt, dass es angeblich erzwungener, doppelter Selbstmord gewesen sein soll. Moegi war ein Mitschüler Makatos, der Heiji den Brief zusand. Moegi behauptet, dass auch Makato schon getötet sein könnte. Auf einmal kommt die Zeitungsreporterin Misato Kawauchi die Treppe hinunter, die meint, dass das Oberhaupt des Viertels bei seinem Tod noch geheilt werden konnte, dies jedoch nicht tat. Heiji ist überrascht und fragt Shinichi, wie er dies erklären könnte. Dieser kann sich jedoch an nichts mehr erinnern.

Was hat Shinichi getan?

Kogoro erkennt, warum das Dorf den Oberschülerdetektiv nicht gemocht hat. Der Polizist erklärt unterdessen, was es mit dem Waldgeist auf sich hat: Früher gab es ein Kinderlied, das von dieser Kreatur handelte. Man trifft sie angeblich im Wald und sollte ihr auf keinen Fall in die Augen blicken, denn sonst würde sie einen fesseln und versklaven. Ein Mädchen ging einst in eben diesen Wald und wurde daraufhin nie wiedergesehen. Selbst die Polizei suchte vergebens nach ihr. Der Vater des Mädchens wollte es nicht wahrhaben, dass seine Tochter nicht mehr lebt und folgte ihr in den Wald. Auch er wurde niemals wiedergesehen. Später fand man jedoch den Körper des Mädchens tot im Wasser schwimmen. Moegi erzählt, dass das Mädchen die Schwester der Person sei, die den Brief an Shinichi versand. Sie behauptet zudem, dass auch sie dem Waldgeist schon begegnet sei.

Hint für Episode 522:
Tumult um Shiragamisama


Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Zu dieser Episode wird erstmals das 25. japanische Opening gesendet.
  • Ebenfalls wird zu dieser Episode ein neues Ending gespielt. Es ist bereits das 32. Ending der Serie.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand
  • Anwesen der Hinohara
  • Waldhütte