Episode 4 (Magic Kaito 1412)

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
3 Hustler VS MagicianEpisodenliste — 5 Scharlachrote Versuchung
Ein Meisterdetektiv tritt ans Licht
Episode 4 (Magic Kaito 1412).jpg
Allgemeine Informationen
Episodennummer Episode 4
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 3 (Kaito Kid): Kapitel 15
Japan
Titel 名探偵は白日の下に
Titel in Rōmaji Meitantei wa hakujitsu no moto ni
Übersetzter Titel Ein großer Detektiv tritt ins Licht
Erstausstrahlung 25. Oktober 2014
(Quote: 6,8 %)
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1
Deutschland
Episodentitel Ein Meisterdetektiv tritt ans Licht
Erstveröffentlichung 27. Oktober 2017
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1

Ein Meisterdetektiv tritt ans Licht ist die vierte Episode der zweiten TV-Serie zu Kaito Kid.

Handlung[Bearbeiten]

Aoko verhöhnt Kaito

Kommissar Nakamori erfährt aus der Zeitung von der Aufklärung eines schwierigen Falles durch Saguru Hakuba. Ein Polizist erzählt ihm, dass Hakuba plant sich Kaito Kid stellen und ihn zu verhaften. Nakamori zerreißt wütend die Zeitung und schreit, dass nur er sich Kid stellen wird. In dem Moment meldet ein weiterer Polizist, dass Kid angekündigt hat, das Gemälde "Adams Lächeln" zu stehlen. Laut Konosuke Jii befindet sich in dem Bild ein Edelstein, der Pandora sein könnte.

Auf einer Eislaufbahn in der Nähe des Museums, in dem "Adams Lächeln" ausgestellt wird, befinden sich Kaito Kuroba und Aoko Nakamori. Kaito hat Aoko eingeladen um unauffällig die Sicherheitsvorkehrungen auszuspionieren. Während seine Freundin mühelos über das Eis schlittert, hat Kaito Schwierigkeiten sich überhaupt auf den Beinen zu halten. Nach mehreren Stürzen verspottet Aoko ihn.

Nakamori ist nicht erfreut über Hakubas Anwesenheit

In dem Museum instruiert Nakamori seine Leute. Auch Hakuba ist anwesend. Nakamori will ihn hinauswerfen doch Polizeipräsident Hakuba besteht auf die Anwesenheit seines Sohnes. Saguru Hakuba fragt Nakamori nach Hintergrundinformationen über Kaito Kid aus und dieser muss sich eingestehen, dass er so gut wie gar nichts über den Dieb weiß. Draußen überwältigt Kid einen Polizisten und nimmt dessen Identität an. Nakamori bemerkt, dass einer seiner Leute sich merkwürdig verhält. Kid hält sich schon für erwischt doch der Inspektor befielt ihn nur, unverzüglich wieder auf seine Position zu gehen und merkt an, er sei nur von Idioten umgeben. Hakuba entdeckt währenddessen im Schnee ein Polizeinotizbuch und findet wenig später den überwältigten Polizisten.

Um Punkt 10 Uhr hüllt sich der Hauptsaal des Museums mit pinkem Rauch. Als der Rauch sich lichtet, sich in dem Rahmen des Gemäldes nur eine Notiz von Kaito Kid. Die Polizisten schwärmen sofort aus um Kid zu finden. Nur der verkleidete Kid bleibt im Raum und entfernt die Notiz, unter der sich noch immer "Adams Lächeln" befindet. Hakuba betritt den Raum und merkt an, dass Kid 13 Sekunden zu spät ist. Kid flüchtet zum Fenster im ersten Stock doch Hakuba hat bereits den Wetterballon, mit dem Kaito Kid fliehen wollte, losgeschnitten. Mit seinem Hängegleiter versucht Kid zu entkommen, stürzt aber durch eine Windböe auf die benachbarte Schlittschuh-Bahn. Mit einer Puppe kann er die herbeieilenden Polizisten ablenke, die nicht glauben, dass der echte Kaito Kid so schlecht Schlittschuhlaufen kann. Zurück in Jiis Bar überprüft Kaito, ob der Edelstein hinter dem Gemälde Pandora ist. Jii sagt ihm, er solle sich von Fehlschlägen nicht entmutigen lassen und bereitet auch schon das nächste Ziel vor.

Hakuba wettet mit Kaito

Am Nächsten Tag erfahren Aoko und Kaito, dass Hakuba von jetzt an in ihre Schulklasse geht. Aoko hat Konzertkarten gewonnen und möchte Kaito einladen. Dieser scheint weniger erfreut, weshalb Hakuba anbietet, mit Aoko zu dem Konzert zu gehen. Kaito spottet, dass ein erfolgloser Detektiv und die Tochter eines erfolglosen Kommissars ein Traumpaar wären. Hakubar schlägt Kaito darauf hin eine Wette vor. Fängt er Kaito Kid bei dessen nächsten Raum, geht Aoko mit ihm in das Konzert, andererseits geht sie mit Kaito.

Die Statue mit dem Edelstein

Kids nächstes Ziel ist ein Edelstein am Handgelenk einer Statue. Der Diebstahl, oder dessen Verhinderung, soll Live im Fernsehen übertragen werden. Aoko und ihre Freundin Keiko sitzen zu Hause und sehen zu. Auf die Frage für wen sie den sei, erwidert Aoko, sie sei natürlich für Hakuba, denken tut sie aber an Kaito. Unbemerkt von den Kameras schleicht sich Kid aus dem Keller an. Hakuba entdeckt ihn allerdings und flutet den Raum mit Betäubungsgas. Kid schießt ihm daraufhin seine Gasmaske aus der Hand und beide stürzen sich auf die am Boden liegende Maske. Auf die Sekunde genau zu Kids angekündigter Uhrzeit steigt Hakuba aus dem Keller und verkündet Kid gefangen zu haben. Mithilfe eines kleinen Ballons steigt er auf den Kopf der Statue. Währenddessen merken die Polizisten, dass im Keller noch immer der echte Hakuba liegt. Kid enthüllt seine Identität und Aoko freut sich über dessen Sieg. Da Hakuba die Statue mit einer Stahlkette gesichert hat, prüft Kid nur ob der Stein Pandora ist und will ohne Beute verschwinden. Nakamori gelingt es aber den Ballon anzuschießen und Kid wird vom Ballon nach draußen gerissen.

Kaito und Hakuba werden beide ins Krankenhaus eingeliefert und landen im gleichen Zimmer. Da keiner der Beiden die Wette gewonnen hat und sie noch dazu außer gefecht sind, geht Aoko deprimiert mit ihrem Vater zu dem Konzert.


Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Polizisten
  • Polizeipräsident Hakuba