Episode 422 (Japan)

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
421 Ichōiro no hatsukoi (Zenpen)Episodenliste — 423 Tanteidan to aomushi yon kyōdai
Eine ginkgofarbene, erste Liebe (Teil 2)
Episode 422 ja.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 40: Kapitel 410, 411 & 412
Fall Fall 119
Japan
Episodennummer Episode 422
Titel イチョウ色の初恋(後編)
Titel in Rōmaji Ichōiro no hatsukoi (Kōhen)
Übersetzter Titel Eine ginkgofarbene, erste Liebe (Teil 2)
Erstausstrahlung 28. November 2005
(Quote: 9,0 %)
Opening & Ending Opening 16 & Ending 23
Next Hint Olivenblatt

Ichōiro no hatsukoi (Kōhen) ist die 422. japanische Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel in etwa so viel wie Eine ginkgofarbene, erste Liebe (Teil 2).

Einleitung[Bearbeiten]

Der Zoo

Die Detective Boys helfen Professor Agasa, seine Erste Liebe wieder zu treffen. Diese wartet alle zehn Jahre, am 24. November, am "Ort der Erinnerungen" auf den Professor. Ihre Ermittlungen führten die Kinder und den Professor in den Zoo. Die Dame scheint auch bereits sehr ungeduldig vor dem Schaufenster der Riesenflughörnchen im Gebäude mit den Nacht aktiven Tieren, zu warten.

Handlung[Bearbeiten]

Haruo und Agasa

Die Kinder drängen den Professor, die Frau anzusprechen. Zögernd geht dieser auf das Schaufenster zu, als sich die Dame auch direkt zu ihm umdreht. Sie erkennt den Professor sofort und ist überglücklich ihn nach so langer Zeit einmal wieder zu sehen. Der Professor hingegen ist ein wenig verwirrt. Die junge Frau die vor ihm steht hat sehr männliche Gesichtszüge. Verlegen fragt der Professor sie nach ihrem Namen und sie entpuppt sich als der ehemalige Freund und Klassenkamerad Haruo Chono. Sie warte jedoch eigentlich auf ihren Freund, mit dem sie an diesem Schaufenster verabredet ist.

Die Kinder sind enttäuscht, da sie das Mädchen mit dem Hut noch immer nicht gefunden haben. Auch wird die Zeit langsam knapp, da es bald Abend ist. Der Professor hingegen bedankt sich bei den Detective Boys für ihr Engagement. Der gemeinsame Tag im Zoo hatte ihm viel Spass bereitet. Plötzlich erinnert er sich wieder daran, dass das Mädchen von damals blondes Haar hatte. Es trug daher fast immer einen Hut, da es von ihren Mitschülern aufgrund der Haarfarbe nicht gehänselt werden wollte. Haibara vermutet daraufhin, dass die Mutter oder der Vater des Mädchen Ausländer ist. Daraufhin sieht sich Conan die Postkarte mit dem Zahlencode erneut an und erkennt schließlich den waren "Ort der Erinnerungen". Die Frau warte demnach unter dem Ginkgobaum bei der Teitan-Grundschule.

Der Wagen von Fusae

An der Grundschule angekommen, entdecken der Professor und die Kinder einen ausländischen weißen Wagen. Sie sehen in sich näher an, doch sitzt niemand im Auto. Stattdessen entdeckt der Professor eine Dame, die, an einen der Ginkgobäume gelehnt, auf jemanden zu warten zu scheint. Sie hat blondes Haar und trägt einen Hut, ebenso wie das Mädchen in den Erinnerungen des Professors. Als die Frau den Professor bemerkt, lächelt sie ihn freundlich an und die beiden unterhalten sich ein wenig. Keiner der beiden spricht jedoch den "Ort der Erinnerungen" an. Der Professor glaubt, Kinoshita sei verheiratet, da diese in Begleitung eines Mannes gekommen war. Fusae Campbell hingegen hält die Detective Boys für die Enkel des Professors. Wenn sie ihm erzählen würde, dass sie die letzten vierzig Jahre auf dieses Wiedersehen gewartet hatte, so würde es ihrem Retter aus Kindheitstagen sicher das Herz brechen.

Auch Conan erkennt die Frau wieder. Er hatte sie bereits zehn Jahre zuvor an dem Ginkgobaum warten sehen. Sie hatte damals mit Ran gesprochen und dieser schließlich ihren Regenschirm gegeben, damit Ran vom Regen nicht nass wird. Conan ist sich daher sicher, dass die Frau dieses Mal wirklich die Erste Liebe des Professors ist.

Fusae und Agasa unterhalten sich
Fusae Campbell verabschiedet sich schließlich, ohne sich dem Professor zu erkennen zu geben. Der Mann, der sie begleitet hat und mit ihr langsam davon fährt, fragt sie, wie sie sich fühlt. Dieser ist nicht Fusaes Mann, wie sie es vorgegeben hat, sondern ein Freund ihres Stiefvaters. Er ist überrascht, dass sich Fusae nach so vielen Jahren noch immer sicher ist, wie der Professor denkt und fühlt. Sie erzählt ihm daraufhin von dem ersten Treffen zwischen den beiden unter den Ginkgobäumen bei der Schule, als dieser sich endlich zu erkennen gibt. Laut ruft er dem wegfahrenden Wagen nach und Fusae freut sich, ihn wieder zu sehen.

„Ima de mo, ichô wa daisuki desu yo. (Even now, I love Gingko.)“

Professor Agasa


Hint für Episode 423 (Japan):
Olivenblatt


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 422 (Japan) – Sammlung von Bildern
Ran und Fusae
  • Der Ort der Erinnerungen: Conan erkennt schließlich, dass die Zahlen auf der Postkarte nicht für Tiere, sondern verschiedene Geräusche, die diese machen, stehen. Sie symbolisieren dabei die Tiere, die die junge Kinoshita während ihrer Zeit mit dem Professor kennen und lieben gelernt hat. Mit Ais Hilfe identifizieren sie schließlich die drei Tiere: Hahn (4163), Hund (33) und Hamster (6). Conan erklärt, dass die Tiere wiederum mit den Orten, an denen diese damals lebten, in Verbindung gebracht werden müssen. Demnach stehe Hahn für die Grundschule, Hund für das Haus von Frau Noi und Hamster für den Freund Chôno. Die Null stehe darüber hinaus für einen Ort, an dem es keine Tiere gab, nämlich Kinoshitas Haus. Im Japanischen ergibt sich dann: Unter den Ginkgobäumen der Grundschule (shôgakkô no ichô no ki no shita).
  • Rans Versprechen: Ran lernte die Designerin Fusae Campbell kennen, als diese noch völlig unbekannt war. An einem regnerischen Nachmittag wartete sie unter einem der Ginkgobäume auf Shinichi, so wie Fusae auf den Professor. Fusae bietet Ran ihren Schirm an, damit ihr kleiner Freund und sie nicht vom Regen nass werden. Als Gegenleistung verspricht Ran, eines der Accessoires von Fusae zu kaufen, wenn diese berühmt geworden ist.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Ginkgoblatt