Episode 413 (Japan)

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
412 Jinja torii bikkuri angō (Kōhen)Episodenliste — 414 Aoi tori o ou tanteidan
Das Geheimnis des halb-perfekten Verbrechens
Episode 413 ja.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 135
Japan
Episodennummer Episode 413
Titel 完全半分犯罪の謎
Übersetzter Titel Das Geheimnis des halb-perfekten Verbrechens
Erstausstrahlung 5. September 2005
Opening & Ending Opening 15 & Ending 21
Next Hint Sojasoße

Kanzen hanbun hanzai no nazo ist die 413. japanische Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Das Geheimnis des halb-perfekten Verbrechens.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert.
Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Einleitung[Bearbeiten]

Kogoro bekommt die Anfrage von der Drehbuchautorin Ryoko Inoe, einen Blick auf ihre neue Fernsehsendung zu werfen. Sie fragt, ob er die Serie Detektiv Magure kennen würde. Conan, der daneben sitzt, schaut sie jede Woche. Sie erklärt, dass die Serie von drei Autoren geschrieben wird und nun schon seit fünf Jahren im Programm ist. Dementsprechend gehen dem Team die Ideen aus. Conan erinnert sich an eine besonders spannende Folge, die er gesehen hatte, als er noch Shinichi war. Kogoro ist einverstanden, ein paar seiner älteren Fälle als Vorlage zu geben und Conan kommt ebenfalls mit, da er die Autoren treffen möchte.

Handlung[Bearbeiten]

Yagami trinkt den vergifteten Kaffee

Kogoro und Conan fahren zum Gebäude, in dem Detektiv Magure geschrieben wird. Im Foyer sehen sie einen der Autoren namens Joji Yagami. Dieser trifft sich in einem Raum mit den anderen beiden Autoren Morio Koda und Akira Sakuma sowie Inoe, die Kogoro erst später hereinbitten will. Bevor sie jedoch anfangen zu planen, holt Koda für alle Kaffee. In dieser Zeit erzählt Yagami, dass er Koda für unfähig hält und er gefeuert werden sollte. Die anderen schieben sein ungeschicktes Verhalten auf seine mangelnde Erfahrung und wollen ihm noch Zeit geben. Dann kommt Koda herein und bringt den Kaffee, verlässt den Raum aber sofort wieder, um Milch zu besorgen. Als Yagami seinen Kaffee trinkt, bricht er einen Moment später zusammen.

Inoe ruft sofort Kogoro zur Hilfe, doch der kann nur Yagamis Tod als Folge einer Zyankalivergiftung feststellen. Nach der Untersuchung des Tatorts wird deutlich, dass nur Yagamis Becher vergiftet war. Normalerweise kümmern sich andere Angestellte um die Getränke, aber da Koda neu ist, wollte er helfen.

Als Conan offen nach dem Motiv fragt, erzählt Inoe, dass zu Beginn der Serie nur Yagami und Sakuma daran geschrieben hätten. Nach einer Weile hätte Koda, als großer Fan von Detektiv Magure, selber Drehbücher eingeschickt, die genutzt worden sind. Sakuma fand seine Drehbücher großartig, aber Yagami hatte von Anfang an eine Abneigung gegen ihn. Als sie Koda mit dem Vorwurf, er sei der Täter, konfrontieren, wendet er ein, dass sich Yagami selbst eine Tasse vom Tablett genommen hat. Er fordert von Kogoro, dass er diesen Trick entschlüsseln soll. Conan ist sich derweil sicher, dass Koda der Täter ist, jedoch fehlen ihm die Beweise.

Conan und die List der Detektiv Magure-Folgen

Conan geht zu Frau Inoe, die über die Fortsetzung von Detektiv Magure grübelt. Sie hat eine Liste mit den Folgen der Serie, die sich Conan anschaut. Darauf steht ebenfalls der Name des jeweiligen Autors. Die meisten Folgen schrieben Yagami und Sakuma, nur einige stammten von Koda, wodurch Conan dessen Motiv für die Tat findet. Kogoro vermutet derweil, dass Koda darauf gehofft hat, dass Yagami die vergiftete Tasse nimmt.

Koda steht unter Mordverdacht

Einen Moment später nimmt sich Conan der Sache an, indem er sein Narkosechronometer einsetzt und Kogoro betäubt. Er erläutert, dass ihm beim Einsehen der Liste aufgefallen ist, dass die Episoden mit den besonders ausgefeilten Tricks von Koda stammen. Jemand mit solch ausgearbeiteten Ideen würde sich nicht auf den Zufall verlassen. Der Trick hinter der Sache ist, dass es gar keinen gibt. Er wollte nur einen der beiden Autoren töten, um selbst mehr Drehbücher schreiben zu können. Daher musste er einen, egal welchen, loswerden.

Als Koda abgeführt wird, denkt Conan, wie schade es ist, denn die Episoden, die er geschrieben hatte, waren die besten. Doch letztendlich zerstörte er seine Karriere als Drehbuchautor selbst.


Hint für Episode 414 (Japan):
Sojasoße

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 413 (Japan) – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände