Episode 082

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
081 Späte Sühne - Teil 2Episodenliste083 Der vertikale Knoten
Episode 082
Episode 082.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 031
Japan
Episodennummer Episode 079
Episodentitel 銀行強盗殺人事件
Übersetzter Titel Mord beim Banküberfall
Erstausstrahlung 03. November 1997
(Quote: 18,9%)
Opening / Ending Opening 03 / Ending 04
Next Hint General
Deutschland
Episodennummer Episode 082
Episodentitel Ba-Ba-Banküberfall
Erstausstrahlung 02. August 2002
Opening / Ending Opening 01 / Ending 01

Ba-Ba-Banküberfall ist die 082. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 079.

Achtung.png Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Manga-Vorlage basiert.
Die Handlung wurde damit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Ran, Sonoko und Conan kommen gerade aus der Bowlingbahn, als Ran einfällt, dass sie noch für ihren Vater zur Bank gehen soll. Kurz vor Schalterschluss sind sie in der Toto Bank und den Menschen dort nach zu urteilen, scheint eine Grippewelle zu herrschen. Auch Conan leidet unter starkem Husten. Noburu Taniguchi, ein Angestellter der Bank, gibt ihm ein Hustenbonbon.

Alle sind erstaunt über den Überfall

Tetsuya Maejima, ebenfalls ein Angestellter, betätigt sein Handy, steckt es in die Tasche und verschwindet sodann aus der Bank. Als er gerade die Bank verlassen will, öffnet sich die Tür und ein Mann in Motorradkleidung überwältigt ihn. Der Mann zieht eine Pistole und will damit einen Banküberfall ausführen. Er befielt Noburu Taniguchi eine Sporttasche mit Geld zu füllen, obwohl zwei Frauen in der Nähe sind. Saburo Tsuji, der auf der Bank sitzt und Musik hört, stellt etwas an seinem Rekorder um. Der Bankräuber fängt an zu husten und holt etwas aus seiner Tasche, was er dann weg wirft. Nun setzt er sich auf einen Stuhl und kramt im Jackett von Herrn Taniguchi.

Der Bankräuber bedroht die Kunden und Angestellten mit einer Pistole

Währenddessen kommt Tetsuya Maejima wieder zu sich, greift sich eine Stange und will den Bankräuber überwältigen. Jedoch klingelt sein Handy und der Bankräuber schießt ihn an. Als daraufhin eine der Angestellten anfängt zu schreien, verliert der Bankräuber die Kontrolle. Er wird unaufmerksam und Herr Taniguchi kann ihn überwältigen. Er wirft den Bankräuber zu Boden und es löst sich ein Schuss, woraufhin Conan direkt los rennt.

Als Kommissar Megure mit der Untersuchung beginnt, sieht Conan, dass der nun tote Bankräuber ebenfalls ein Handy hat. Keiner der Angestellten will den Mann schon mal gesehen haben. Doch auffällig ist, dass die Stelle, an der sich der Bankräuber befand, von den Überwachungskameras nicht erfasst wird. Als plötzlich ein Handy klingelt, schauen sowohl Megure als auch Herr Taniguchi auf ihre Handys, doch der Kommissar merkt, dass es das Handy des angeschossenen Maejimas ist und hebt ab. Ein sehr guter Kunde von Herrn Maejima ist am Telefon, war aber nicht die Person, die während des Verbrechens schon einmal angerufen hat.

Conan lößt den Fall über Sonoko

Währenddessen läuft Conan zu Herrn Tsuji, der das ganze mit seinem Rekorder aufgenommen hat, um seine Aufnahmen zu hören. Der Leiter der Bank fragt den Kommissar, ob das Handeln von Herrn Taniguchi irgendwelche Folgen für diesen haben wird, was Megure verneint. Schließlich hat er sein Leben riskiert, um das der anderen zu retten. Zudem spricht Kommissar Megure noch einmal das Handy an, das während der Tat klingelte, doch Conan ist davon überzeugt, das sich alle irren. Als der Kommissar Herrn Taniguchi mit aufs Präsidium nehmen möchte, um dort die Aussage aufzunehmen, bittet dieser darum, vorher noch zur Toilette zu gehen. Auf dem Weg dorthin holt er sein Handy aus der Tasche und will telefonieren, doch er merkt, dass er von Conan beobachtet wird. Conan schaut sich noch einmal ganz genau am Ort des Geschehens um und findet auch den Grund heraus, warum der Bankräuber in der Tasche von Herrn Taniguchi gewühlt hat und was er weg warf. Nun muss er sich beeilen, bevor es aufs Präsidium geht. Also betäubt er Sonoko und löst den komplizierten Fall. Es klärt sich auf, dass der Überfall geplant war, es jedoch eskaliert ist.

Hint für Episode 083:
Reinigungsservice

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand