Episode 060

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
059 Rache für Sherlock Holmes - Teil 1Episodenliste061 Lästiger kleiner Zeuge
Episode 060
Episode 060.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 12 & 13: Kapitel 117, 118, 119, 120 & 121
Fall Fall 033
Japan
Episodennummer Episode 058
Episodentitel ホームズ・フリーク殺人事件(後編)
Übersetzter Titel Der Mord des Holmes-Freaks (Teil 2)
Erstausstrahlung 12. Mai 1997
(Quote: 16,5%)
Opening / Ending Opening 03 / Ending 03
Next Hint Verkehrsspiegel
Deutschland
Episodennummer Episode 060
Episodentitel Rache für Sherlock Holmes - Teil 2
Erstausstrahlung 03. Juli 2002
Opening / Ending Opening 01 / Ending 01

Rache für Sherlock Holmes - Teil 2 ist die 060. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 058.

Handlung[Bearbeiten]

Es kommt heraus, dass Fujisawa, der Kanaya bei einem Buch geholfen hatte, ihn persönlich gekannt hatte. Heiji macht Kogoro auf einen verschobenen Stuhl aufmerksam, mit dem der Täter das Fenster eingeschlagen hat und der danach vermutlich seine Fingerabdrücke darauf abgewischt hat.

Die Splitter am Stuhl beweisen, dass sich der Täter noch im Raum befindet

Da der Stromausfall eingetreten ist, als Hitomi den Stecker der Kaffeemaschine eingesteckt hat, und ein Draht der Kaffepackung am Stecker gefunden wird, geraten Kawatsu und Togano in Verdacht, die die Packungen geöffnet haben. Da Conan sich wieder nicht wie ein Kind benimmt, verdächtigt Heiji ihn, Shinichi zu sein.

Heiji rekapituliert noch einmal, was er über den ersten Mord weiß. Er vermutet aufgrund des Grades der Leichenstarre, dass Kanaya neun bis zwölf Stunden vor dem Klippensturz getötet worden ist und die Leiche sofort in den Wagen gesetzt wurde. Nach der Bemerkung, dass Tote sich nicht bewegen, erkennen Heiji und Conan den vom Täter benutzten Trick. Da Conan Kogoro diesmal nicht wegen Heijis Verdacht betäuben kann, versucht er diesen auf die Lösung zu bringen. Doch Heiji stellt sich absichtlich dumm, sodass Conan keine andere Wahl hat, als Heiji mit seiner Uhr zu betäuben.

Conan führt Kogoros Gedanken weiter und alle sind erstaunt

Conan beginnt mit der Aufklärung der Morde und entlarvt Togano als Täter. Dieser hatte die Leichenstarre des Opfers dazu benutzt, den Wagen in Bewegung zu setzten, ohne selbst in der Nähe zu sein. Er hatte die Heizung des Wagens eingeschaltet, um diesen Prozess zu beschleunigen und die Heizungskontrolllampe auf dem Armaturenbrett mit einem Tuch abgedeckt.

Später hat er Ayako in die Garage gelockt und diese unter dem Rücksitz nach der Erstausgabe suchen lassen. Da die Batterie des Autos defekt war, musste sie ihr Feuerzeug benutzen, um Licht zu machen, und entzündete so das Feuer. Zum Schluss versuchte er noch Fujisawa im Esszimmer zu töten, da dieser eigentlich das zweite Opfer hätte sein sollen, nicht Ayako. Diese hatte in Toganos Zimmer nach den Lösungen gesucht, als dieser in der Garage war, doch keine Frage war beantwortet gewesen. Deshalb vermutete sie, dass Togana der Täter ist und musste sterben. Da Heiji während der Auflösung des Mordes aufgewacht ist, weiß er nun, dass Conan Shinichi ist und dieser erzählt ihm die ganze Geschichte, wie er verjüngt wurde.

Hint für Episode 061:
Verkehrsspiegel

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • In dieser Episode findet Heiji Hattori Conan Edogawas wahre Identität heraus.
  • Heiji klärt die Anwesenden über die Leichenstarre auf: Eine Leichenstarre setzt nach 30 Minuten bis 2 Stunden ein. Nach 9-12 Stunden ist der gesamte Körper betroffen. Das Ganze hält etwa 30 Stunden an, danach löst es sich wieder und nach 70-75 Stunden ist der Körper zurück in seiner ursprünglichen Position.
  • Diese Episode wurde in Japan am 12. Dezember 2008 auf der dritten DVD-Selection veröffentlicht.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand