Episode 042

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
041 Geld stinkt nicht - Teil 2Episodenliste043 Spiel mir das Lied vom Tod
Episode 042
Episode 042.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 014
Japan
Episodennummer Episode 041
Episodentitel 優勝旗切り裂き事件
Übersetzter Titel Der Fall der zerissenen Siegesfahne
Erstausstrahlung 09. Dezember 1996
(Quote: 17,6%)
Opening / Ending Opening 02 / Ending 02
Next Hint Rudolf Rentier
Deutschland
Episodennummer Episode 042
Episodentitel Die zerschnittene Flagge
Erstausstrahlung 07. Juni 2002
Opening / Ending Opening 01 / Ending 01

Die zerschnittene Flagge ist die 042. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 041.

Achtung.png Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Manga-Vorlage basiert.
Die Handlung wurde damit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Conan, Ran, Sonoko und Kogoro schauen sich das Baseball-Spiel an

Ran, Sonoko, Conan und Kogoro gehen zu einem Baseballspiel der Beika-Oberschule gegen die Shuko-Oberschule. Kogoro, der Bier trinkt, ist verärgert darüber, dass die Anfeuerungstechniken der Mädchen nicht laut genug sind. Conan, der das Spiel langweilig findet und lieber Fußball sehen würde, ist genervt von den schlechten Spielergebnissen.

Auch nach vielen Strikes und Fehlschlägen ist Sonoko von den süßen Jungen der Teams angetan. Auch Ran findet die Jungen recht süß, was Conan ganz und gar nicht gefällt. Da Conan nicht viel Ahnung von den Teams hat, fragt er Ran, ob die Shuko schon immer so gut waren wie dieses Jahr. Da sie aber selbst auch nicht recht Bescheid weiß, teilt Sonoko den anderen die wichtigsten Fakten mit und erzählt die Geschichte der Schule. Das Team wurde erst so erfolgreich durch Kenya, als dieser ins Team kam.

Kenya verlässt nach vielen Fehlwürfen das Spielfeld

Conan beobachtet eine Frau und einen Mann, die sich das Spiel ebenfalls anschauen. Allerdings nicht von der Bühne aus, sondern von der Absperrung. Dann stellt sich heraus, dass der Mann, der Direktor der Shuko Oberschule ist. Conan ist erstaunt. Nach einem "Safe" von Shuko sind die beiden verschwunden. Gerade als Kenya den Ball werfen will, sieht er kurz mit erstauntem Geichtsausdruck über das Spielfeld. Nachdem ihn sein Team wieder wachrüttelt, wirft er, wodurch Beika ein Punkt bekommt. Danach sinken seine Leistungen rapide ab. Nach vielen Fehlwürfen verlässt Kenya das Spielfeld. Conan bemerkt, dass sich dieser seltsam verhält, da er als Star der Mannschaft normalerweise ein leistungsstarker Spieler ist. Ein Mann spricht kurz darauf mit dem Schiedsrichter und folgt Kenya. Sonoko erklärt, dass das Kudo, ein ehemaliger Spieler der Mannschaft gewesen sein muss. Kudo schleicht sich die Treppen hoch zum Krankenzimmer, indem sich Kenya aufhält.

Der Schuldirektor verkündet den Rückzug der Schule aus der Meisterschaft

Kurz vor Spielende kommt ein Mann angelaufen und berichtet dem Schiedsrichter etwas, das daraufhin das ganze Team ebenfalls erfahren will: Im Rektorenzimmer wurde die Meisterschaftsflagge zerschnitten. Natürlich sollte es keinen großen Tumult geben, woraufhin alle Zuschauer, darunter auch Sonoko hinausbeordert werden. Nachdem Sonoko Ran und Conan alles erzählt hat, erklärt der Rektor, dass er die Teilnahme seiner Schule an der Meisterschaft zurückzieht. Nach einem kurzen Wortwechsel weckt Ran den betrunkenen Kogoro, damit er sich mit diesem Fall beschäftigt.

Kogoro fängt kurz danach sofort an zu ermitteln. Conan, der ebenfalls zu ermitteln versucht, wird von Kogoro aufgehalten, da dieser ihn bei der Arbeit störe. Am Tatort wurde eines der Fenster eingeschlagen. Unter dem Fenster lehnt eine Leiter an der Wand wodurch es sogar einem Täter von außerhalb möglich gewesen wäre den Raum zu betreten und anschließend zu fliehen. Nach kurzen Untersuchungen fragt Conan, wo die Leiter normalerweise stände. Der Hausmeister gibt zur Antwort, dass diese im Lagerraum ihren Platz hätte. Doch der Schlüssel zu diesem Raum wurde am Morgen gestohlen. Daraus kombiniert Kogoro, dass der Täter jemand aus der Schule sein muss. Mit Conans Hilfe kann Kogoro sogar beweisen, dass es kein Einbrecher war.

Kenya gibt zu die Flagge zerschnitten zu haben

Nach dieser Erklärung Kogoros wird Conan klar, dass sich der Schulleiter wohl wünscht, dass es niemand von seiner Schule gewesen ist. Kogoro schlussfolgert indessen, dass es nur jemand sein könnte, der nicht am Spiel teilgenohmen hat, da sich die Spieler zur fraglichen Zeit alle auf dem Platz aufgehalten haben. Deswegen fällt der Verdacht auf Kudo. Doch dieser behauptet auf der Toilette gewesen zu sein und dass Kenya ebenfalls der Täter sein könnte. Kenya gibt daraufhin sofort zu die Fahne zerschnitten zu haben. Alle sind schockiert. Doch Conan ist sich nicht so sicher, ob es wirklich Kenya gewesen ist. Seine Mutter behauptet hingegen, dass sie, und nicht ihr Sohn die Tat begangen hat. Doch Kenya kontert und zeigt allen das Teppichmesser mit dem er die Flagge angeblich zerschnitten hat. Doch Conan glaubt ihm die Geschichte nicht.

In Wahrheit ist der Direktor dafür verantwortlich

Eine Diskussion entsteht, ob die Polizei informiert werde sollte oder nicht. Conan sucht daraufhin weiter nach Hinweisen für den Fall. Er und Sonoko schleichen sich ins Rektorenzimmer. Als er dort die zerschnittene Flagge begutachtet, wird ihm einiges klar. Conan löst daraufhin den Fall mit Hilfe des "schlafenden Kogoros". Der Täter ist weder Kenya noch seine Mutter, sondern der Schuldirektor selbst. Dieser wurde vom Schulbesitzer angewiesen, die Teilnahme der Mannschaft an der Meisterschaft zu verhindern, sonst hätte er selbst abgesagt, was dem Ruf der Schule geschadet hätte. Da der Schulbesitzer verstirbt, erkennt der Direktor bereut der Direktor seine Tat und entschuldigt sich bei den Schülern und ihren Eltern. Ein hablbes Jahr später darf das Shuko Team doch noch an der Meisterschaft teilnehmen.

Hint für Episode 043:
Rudolf Rentier


Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand