Episode 041

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
040 Geld stinkt nicht - Teil 1Episodenliste042 Die zerschnittene Flagge
Episode 041
Episode 041.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 09 & 10: Kapitel 087, 088, 089, 090 & 091
Fall Fall 024
Japan
Episodennummer Episode 040
Episodentitel 資産家令嬢殺人事件(後編)
Übersetzter Titel Mord an der wohlhabenden Tochter (Teil 2)
Erstausstrahlung 02. Dezember 1996
(Quote: 17,1%)
Opening / Ending Opening 02 / Ending 02
Next Hint Schnitte
Deutschland
Episodennummer Episode 041
Episodentitel Geld stinkt nicht - Teil 2
Erstausstrahlung 06. Juni 2002
Opening / Ending Opening 01 / Ending 01

Geld stinkt nicht - Teil 2 ist die 041. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 040.

Handlung[Bearbeiten]

Das Wasser kommt aus der Duschbrause

Kogoro untersucht die tote Reika, die am ganzen Körper klatschnass ist, und findet Fesselungsspuren an Händen und Füßen, sowie Klebebandspuren am Mund. Sie starb zwischen fünf und sechs Uhr, und die einzigen, die kein Alibi haben, sind Mifune und Rokuda, die alleine auf ihren Zimmern waren.

Wasserflecken an Ichiedas Hemd

Conan findet es seltsam, dass Reika erst so spät, und nicht schon kurz nach ihrem Verschwinden getötet wurde. Als er das Wasser der Badewanne aufdreht, kommt es statt aus der Armatur aus der Duschbrause und Conan erkennt den Trick, den der Mörder benutzt hat. Er betäubt Kogoro mit seinem Narkosechronometer und fordert die Männer auf, ihre Jacketts auszuziehen. Nachdem Conan sich die Wasserflecken auf deren Hemden angesehen hat, kennt er die Identität des Mörders.

Conan entlarvt Ichieda als den Mörder. Dieser hat Nikaido zum Springbrunnen gelockt und ihn dort ertränkt. Danach hat er einen Stromausfall verursacht, um die anderen Anwesenden aus dem Haus zu locken und die unter Drogen gesetzte Ran in der Küche zu ertränken, mit dem Ziel, dass man annehmen würde, Reika wäre auf die gleiche Weise getötet worden. In Wahrheit hat er sie aber in der Wanne gefesselt und mit der Duschbrause langsam Wasser eingelassen, sodass sie erst Stunden später durch den steigenden Wasserpegel ertrunken ist. Während Ichieda morgens zur Toilette ging, hat er die Leiche aus der Wanne gehoben, was die Wasserflecken auf seinem Hemd beweisen, und es so aussehen lassen, als wäre ihr Kopf unter Wasser gedrückt worden. Ichieda gesteht daraufhin den Mord, den er begangen hat, um den Mord an seiner geliebten Yaeko zu rächen.

Hint für Episode 042:
Schnitte

Zitate[Bearbeiten]

„Verlässt ein Mensch diese unsere Welt, hinterlässt er immer jemanden, der um ihn trauert“

Yone Nanao nach der Aufklärung der Mordfälle

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand
  • Landhaus der Familie Yotsui