Episode 039

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
038 Der KaktusblütenmordEpisodenliste040 Geld stinkt nicht - Teil 1
Episode 039
Episode 039.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 02: Kapitel 010, 011 & 012
Fall Fall 004
Japan
Episodennummer Episode 038
Episodentitel 赤鬼村火祭り殺人事件
Übersetzter Titel Mord auf dem Feuerfest im Dorf Akaoni
Erstausstrahlung 18. November 1996
(Quote: 17,8%)
Opening / Ending Opening 02 / Ending 02
Next Hint Stromausfall
Deutschland
Episodennummer Episode 039
Episodentitel Feuer und Flamme
Erstausstrahlung 04. Juni 2002
Opening / Ending Opening 01 / Ending 01

Feuer und Flamme ist die 039. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 038.

Handlung[Bearbeiten]

Kogoro beschattet Herrn Neshigi

Conan fragt sich, ob er die Männer in Schwarz je finden wird. Doch Professor Agasa macht ihm Mut. Er solle Geduld haben, denn wenn Kogoro berühmter wird, kann es sein, dass er während eines Falles auf die Organisation trifft. Als Conan dann auf dem Weg zur Schule ist, trifft er auf Kogoro, der einen Mann beschattet. Kogoro befürchtet entdeckt zu werden, und schickt ihn weg.

Der Feuerstapel, Fundort der Leiche

Am Abend des 11. Oktobers beginnt ein großes Fest. Die Bewohner des Dorfes entzünden einen großen Stapel Holz. Eine Frau bemerkt mitten im Feuer eine Leiche und fängt an zu schreien. In der Detektei zählt Kogoro das Geld, das er für die drei Tage Beschattung verdient hat. Im Fernsehen läuft währenddessen ein Bericht über die Leiche im brennenden Holzhaufen. Kogoro stellt erschreckt fest, dass das der Mann ist, den er die letzten Tage beschattet hat.

Am nächsten Tag fahren die Moris zur Polizei, wo Kogoro eine Aussage machen soll, Ran und Conan müssen draußen warten. Das Opfer Masaki Negishi hatte eine Lebensversicherung von 500 Millionen Yen und seinen Freund Yutaka Abe aufgrund einer Wette als Begünstigten eingetragen. Auf Megures Frage, warum Kogoro seinen Freund beschatten sollte, antwortet Abe, dass er sich Sorgen machte, da Negishi anscheinend bedroht wurde. Kogoro muss widerwillig Abes Alibi aufgrund seiner Beschattung bestätigen, regt sich aber auf dem Rückweg in die Detektei auf, denn er ist sich sicher, dass Abe der Mörder sein muss.

Fotos belegen Abes Alibi in dem vermuteten Todeszeitraum
Der Rechtshänder Nishigi und sein linkshändiger Doppelgänger

Am nächsten Tag ist Kogoro noch schlechter gelaunt, weil Abe das Geld aus der Versicherung ausgezahlt wurde. Kogoro versucht immer noch, Abes Alibi zu widerlegen und schaut sich dessen Reisebilder an. Conan merkt sofort, dass Abe auf allen Bildern vor einer Uhr steht. Als Conan aus Versehen die Beschattungsfotos aus dem Umschlag auf den Stapel mit den anderen Fotos fallen lässt und er diese sortiert, bemerkt er, dass Negishi auf einigen Bildern Linkshänder, auf den anderen aber Rechtshänder war. Der Negishi, den Kogoro beschattet hat, war somit ein Doppelgänger.

Da die Zeit drängt und Abe das Land verlassen will, lockt Conan Kogoro und Megure mithilfe des Stimmentransposer zum Flughafen. Da bald Abes Flugzeug startet, muss Conan ihn alleine schnappen und den Fall auflösen. Er lockt ihn auf den Parkplatz des Flughafens und präsentiert ihm seine Schlussfolgerungen. Conan rät Abe sich zu stellen, doch dieser lacht nur, gibt alles zu, ist sich aber gleichzeitig sicher, dass niemand einem Kind Glauben schenken wird. Doch Conan war so schlau und hat das Geständnis auf einem Diktiergerät aufgenommen. Abe versucht Conan daraufhin zu töten, aber dieser beißt ihn kurzerhand in den Finger und kickt mithilfe der Powerkickboots einen Reifen auf Abe. Als die Polizei eintrifft, findet sie den bewusstlosen Mörder und das Diktiergerät.

Hint für Episode 040:
Stromausfall

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand