Episode 009

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
008 Die Strafe des HimmelsEpisodenliste010 Fair Play
Episode 009
Episode 009.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 06 & 07: Kapitel 059, 060 & 061
Fall Fall 017
Japan
Episodennummer Episode 009
Episodentitel 天下一夜祭殺人事件
Übersetzter Titel Mord auf dem nächtlichen Tenkaichi-Fest
Erstausstrahlung 04. März 1996
(Quote: 13,0%)
Opening / Ending Opening 01 / Ending 01
Next Hint Videospiel
Deutschland
Episodennummer Episode 009
Episodentitel Die Konkurrenz schläft nicht
Erstausstrahlung 22. April 2002
Opening / Ending Opening 01 / Ending 01

Die Konkurrenz schläft nicht ist die neunte Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 009.

Handlung[Bearbeiten]

Ein Mann hat das Hotelzimmer durchwühlt

Abends in den TV-Nachrichten wird von einem Frühlingsfest in Saitama berichtet, während Norikazu Sasai sein Hotelzimmer durchwühlt. Sein Freund Satoru Imatake, der gerade im Bad ist, meint, dass ihn dies stören würde. Nach einem kurzen Wortwechsel erschießt Sasai Imatake. Er entnimmt der Leiche Geld aus dem Geldbeutel. Anschließend ergreift er vermummt vor Zeugen die Flucht und entsorgt die Tatwaffe sowie seine Verkleidung (Schal und Sonnenbrille) in einem Fluss.

Herr Sasai bittet Ran um ein paar Fotos

Kogoro, Ran und Conan besuchen das Frühlingsfest. Ran erklärt den beiden, dass verschiedene Feuerzeichen angezündet werden und dies eine große Tradition habe. Danach werden die drei von einem Mann angesprochen, der sie bittet, einige Fotos von ihm zu machen. Er übergibt Ran seine Einweg-Kamera. Auf einem der Bilder ist Conan mit seinem Luftballon im Weg. Dies macht dem Mann jedoch nichts weiter aus. Er stellt sich danach als der Schriftsteller Norikazu Sasai vor. Daraufhin meint er, dass es heute sehr heiß wäre, und er sehr schwitzt. Conan wundert sich daraufhin, warum er trotzdem nicht seine Jacke auszieht. Plötzlich erscheint Kommissar Yokomizo und überbringt die traurige Mitteilung, dass Sasais Freund tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden worden ist. Sie fahren daraufhin dorthin.

Kogoro und Conan untersuchen den Tatort. Sie stellen fest, dass das Opfer erschossen worden ist, und dass der Mord etwa um acht Uhr abends stattgefunden hat. Das Opfer hat noch Schaum von der Zahnpasta am Mund, was ebenfalls sehr merkwürdig ist. Man würde schließlich nur die Tür mit einer Zahnbürste im Mund öffnen, wenn man weiß, dass ein Freund oder Bekannter an der Tür wartet. Kogoro meint zunächst, dass es sich um einen Raubmord handelt, da die Geldbörse des Opfers leer ist. Das lässt darauf schließen, dass Herr Sasai der Hauptverdächtige ist. Jedoch meint dieser, dass er ein stichfestes Alibi hat. Das würden seine Bilder beweisen, die er mit der Einweg-Kamera gemacht habe. Der Kommissar möchte sofort, dass die Bilder entwickelt werden und beauftragt einen Polizisten damit.

Conan untersucht derweil noch einmal den Tatort. Er ist sich sicher, das Sasai der Mörder ist und braucht nur noch ein paar Indizien. Der Film, der nun fertig entwickelt ist, enthält sieben Bilder. Ran erkennt sofort jenes Bild wieder, auf dem Conans Luftballon im Weg gewesen ist. Sie weiß, dass zu diesem Zeitpunkt gerade das Wort "Welt" angezündet worden ist. Der Kommissar weiß, dass dieses Wort erst um etwa 8:40 Uhr entzündet worden ist. Der Mord geschah gegen acht Uhr und man braucht vom Hotel zum Fest etwa 40 Minuten mit dem Auto. Kogoro fragt daraufhin, wie lange so ein Zeichen etwa brennen würde. Kommissar Yokomizo meint daraufhin, dass es wohl bis etwa 8:25 Uhr brennen würde. Kogoro sieht jedoch auch ein Bild, auf dem Herr Sasai vor dem Wort "beste" brennt. Das kann nur bedeuten, dass er bereits um spätestens 8:25 Uhr beim Fest gewesen sein muss. Und somit sei dessen Alibi wasserdicht. Der Kommissar fragt daraufhin, ob Herr Sasai nicht vielleicht die Foto manipuliert haben könne. Jedoch bestätigt ein Polizist, dass weder die Bilder noch die Einweg-Kamera Anzeichen einer Manipulation aufweisen. Zudem sagt ein Angestellter des Hotel aus, dass Herr Sasai das Hotel um 7:30 Uhr verlassen habe. Da fällt Sasai ein, dass er ausgerechnet an diesem Tag seine Armbanduhr vergessen hat und deswegen den Angestellten öfters nach der Uhrzeit gefragt hatte.

Der schlafende Kogoro beginnt seine Arbeit

Kurze Zeit später erscheint Herr Yamata, der Redakteur der Zeitschrift "Literatur Heute". Er meint, dass er nun den Imatakes Artikel für die nächste Ausgabe der Zeitschrift nicht mehr rechtzeitig fertigstellen kann, da dieser verstorben ist. Daraufhin bietet Herr Sasai eines seiner eigenen Manuskripte an. Das macht Conan stutzig. Er geht den Fall noch einmal durch. Gleich darauf findet er auch die Lösung. Er betäubt Kogoro mit seinem Narkosechronometer und fängt an, mit dem Stimmenverzerrer den Fall aufzuklären. Nur Herr Sasai kann der Mörder sein, da Herr Imatake nie die Tür mit einer Zahnbürste im Mund öffnen würde, wenn er nicht wüsste, dass ein Freund vor dieser stehen würde.

Kogoros Hand zeigt zufällig auf das Handgelenk von Herrn Sasai

Doch dann bemerkt Ran, dass Conan hinter Kogoro steht. Sie packt ihn und meint, dass man Erwachsene bei der Ermittlung nicht stören dürfe. Dabei verändert sich Kogoros Sitzhaltung, sodass einer seiner Finger nun auf das Handgelenk von Sasai auf einem der Bilder zeigt, die vor dem schlafenden Meisterdetektiv auf dem Tisch ausgebreitet liegen. Conan sagt schnell mit Kogoros Stimme, dass er dem Kommissar die weitere Arbeit überlasse. Dieser erkennt, dass auf dem Bild kein weißer Bräunungsstreifen auf Sasais Handgelenk ist, der das Tragen einer Armbanduhr markiert. Herr Sasai hat jedoch an diesem Abend so einen Streifen. Dies ist der Beweis dafür, dass das Bild aus einem anderen Jahr stammen muss. Deshalb hat Herr Sasai auf dem Fest auch seine Jacke nicht ausgezogen, obwohl ihm heiß gewesen ist: Er wollte genauso wie auf dem Foto vom Vorjahr aussehen. Herr Sasai gesteht daraufhin den Mord, den er aus Eifersucht gegenüber seinem Freund seit einem Jahr geplant hat.

Am nächsten Tag verabschiedet Kommissar Yokomizo den Meisterdetektiv und seine Familie und bedankt sich für Kogoros Aufklärung. Dieser kann sich aber an nichts erinnern.

Hint für Episode 010:
Videospiel


Verschiedenes[Bearbeiten]

  • In dieser Episode ist der erste Auftritt von Kommissar Yokomizo im Anime.
  • Sasai und Imatake schrieben zu Beginn ihrer Karrieren gemeinsam unter dem Pseudonym "Tomokazu Imai", von dem auch Ran auf der Mittelschule viel gelesen hat.
  • An Soturo Imatake sollte eigentlich am Abend des Volksfests ein Literaturpreis verliehen werden.
  • Diese Episode wurde in Japan am 23. Dezember 2011 auf der sechsten Sonderpreis-DVD veröffentlicht.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand