Detektiv (Fall 5)

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Detektiv (Fall 5)
Episode 14-6.png
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Weitere Informationen
Beruf Detektiv
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Manga Band 2: Kapitel 14
Im Anime Episode 14
Synchronsprecher
Deutschland Detlef Bierstedt
Japan Kan Tokumaru

Der Detektiv (Fall 5) unterstützt Kogoro Mori in den Ermittlungen gegen die 1-Milliarde-Yen-Räuber.

Gegenwart[Bearbeiten]

Der Detektiv (Fall 5) ohne Sonnenbrille

Kenzo Hirota wird tot in seinem Appartement aufgefunden. Kogoro und Conan fällt am Tatort ein Mann mit Sonnenbrille auf, der sie zu beobachten scheint. Als Ran bemerkt wie er die Detektei Mori beschattet und sich erinnert, dass sie diesen Mann schon gestern am Tatort trafen, denkt sie, er könnte der Täter sein und rennt ihm hinterher. Als sie ihn gefasst hat und Kogoro ihn befragt, stellt sich heraus, dass er ein Detektiv ist. Also Kogoro ihn auffordert die Sonnenbrille abzusetzen, erwidert dieser er trage die Sonnenbrille, um nicht wegen seiner Augen ausgelacht zu werden. Kogoro prüft dies nach und lacht beim Anblick seines Gegenübers sofort los. Er hatte nicht gelogen.

Der Detektiv berichtet sein Auftraggeber Akira Hirota hatte ihn beauftragt Kenzo Hirotas Aufenthaltsort zu ermitteln. Er hatte genau wie Masami gesagt er sei sein einziger Verwandter. Der Detektiv erzählt des Weiteren, dass er Akira Hirota den Aufenthaltsort von Kenzo Hirota mitgeteilt hatte und am Tag darauf wurde dieser dann später tot aufgefunden. Conan, welcher Akira Hirota in einer Pachinkohalle bereits getroffen hatte, erkennt ihn wieder und kann dank seiner Radarbrille den Aufenthaltsort von Masami Hirota, welche wahrscheinlich auch von Akira Hirota getötet wurde, ausfindig machen. Er bringt die Anderen dazu alle gemeinsam in das Hotel von Akira Hirota zu fahren.

Akira Hirota sitzt tot auf dem Boden und hält die mit Zyankali vergiftete Dose in der Hand

Im Hotel angekommen, entdecken sie Akira Hirota tot in seinem Hotelzimmer, mit einer Getränkedose in der Hand. Als Kogoro an der Dose riecht, stellt er anhand des Geruchs fest, dass das Getränk mit Zyankali vergiftet wurde. Das Blut an seinem Hemd deutet daraufhin, dass er kurz nach der Einnahme des Giftes Blut spuckte. An seinem Arm befindet sich Masamis Armbanduhr.

Am Ende des Falls stellt sich heraus, dass Masami die Mörderin von Akira Hirota ist. Sie sollte im Auftrag der Organisation das Geld aus dem Banküberfall von Akira Hirota entwenden und später dann Gin übergeben. Sie wollte ihn eigentlich nur mit Schlaftabletten betäuben und nicht töten. Doch die ihr von Gin gegebenen Tabletten waren nicht Schlaftabletten, sondern Zyankalitabletten. Sie dachte allerdings es wären Schlaftabletten. Gin begründet den Einsatz von Gifttabletten damit, dass dies die Vorgehensweise der Organisation sei.