Hauptmenü öffnen

ConanWiki β

Villa Abenddämmerung

Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält teilweise Spoiler-Informationen!
Dieser Artikel enthält in einigen Abschnitten Informationen, die bisher noch nicht in Deutschland bekannt sind. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
Gebäude
Episode 236.jpg
Standort
Präfektur Shizuoka
Land Japan
Debüt
Im Manga Band 30: Kapitel 299
Im Anime Episode 236

Die Villa Abenddämmerung ist das ehemalige Anwesen von Renya Karasuma, dem Oberhaupt der Schwarzen Organisation. Die Villa befindet sich in den Bergen der Präfektur Shizuoka, zwei Kilometer vom Staudamm von Okuno entfernt.[1]

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Shukuzen Ogami wurde ermordet
Hauptartikel: Fall 86

Kogoro, Ran und Conan sind zusammen mit fünf weiteren Detektiven, Saguru Hakuba, Furuyo Senma, Harufumi Mogi, Shukuzen Ogami und Ikumi Soda, eingeladen, an einem Bankett teilzunehmen, das vermeintlich von Kaito Kid höchstpersönlich ausgerichtet wird.[2] In Wirklichkeit soll in dem Schloss ein sagenumwobener Schatz hausen und jemand Anderes, der sich als Kid ausgibt, ist für die Geschehnisse verantwortlich. Denn kaum sind alle Detektive versammelt, sprengt dieser Jemand alle Autos sowie die Brücke, die zur Villa führt – somit sind die acht auf dem Anwesen gefangen. Schnell fällt auf, dass im Schloss etwas Schreckliches stattgefunden haben muss: Überall finden sich Rückstände von Blut und Zeichen mehrerer Kämpfe. Als die acht im Bankettraum ankommen, spricht eine Stimme zu ihnen, die sich als Kid ausgibt. Sie sagt, dass in dieser Villa vor 40 Jahren ein riesiges Unglück stattgefunden habe.

Geschichte

Das Wappen von Renya Karasuma

Renya Karasuma, der Besitzer der Villa, verstarb angeblich im Alter von 99 Jahren. Als Gedenkfeier fand eine dreitägige Versteigerung im Rahmen der großen Gesichter der Finanzwelt statt, auf der 300 wertvolle Gegenstände angeboten wurden, die Karasuma zu Lebzeiten gesammelt hatte. Der damalige Besitzer hatte überall im Haus sein Wappen anbringen lassen, einen Raben.

Am zweiten Tag der Versteigerung tauchten zwei Reisende auf, die den Gästen Marihuana anboten. Diese nahmen das Angebot an, rauchten genussvoll, begannen aber bald zu halluzinieren und sich gegenseitig anzugreifen. Insgesamt starben acht Menschen und mehr als ein Dutzend wurde schwer verletzt. Die beiden Reisenden nahmen im Gerangel mehrere wertvollen Kunstgegenstände an sich und flohen. Da viele wichtige Leute aus der Welt der Medien anwesend waren, kam die Geschichte nie an die Öffentlichkeit.[3]

Am Ende stellt sich ein Großteil der Geschichte als Lüge von Ogami und Senma heraus. Conan entlockt Senma während der Fallauflösung die Wahrheit: Renya Karasuma starb nicht vor 50 Jahren, sondern hat noch mindestens 10 weitere Jahre gelebt und die Villa von seiner Mutter geerbt. Er fand die Hinweise der Spielkarten auf den Schatz, konnte ihn aber nicht finden. Deshalb holte er sich verschiedene Archäologen und Detektive in die Villa, die das Rätsel für ihn lösen sollten. Als sie aber nicht schnell genug dahinter kamen, begann Renya, sie einen nach dem anderen umzubringen, damit die Lebenden noch mehr Motivation haben, das Rätsel zu lösen. Die Blutspritzer stammen von diesen Morden und nicht von dem erfundenen Massaker im Drogenrausch. Dieses Massaker, sowie die Auktion und auch die beiden Fremden, waren lediglich Teil von Ogamis und Senmas Lüge. Letztendlich konnte keiner, die Archäolgen als auch Renya Karasuma selbst, den Schatz der Villa finden.

Der Schatz

Die Villa besteht aus purem Gold

Als Conan und die anderen endlich auf das Versteck des Schatzes gekommen sind, dreht Conan an der einzigen Uhr im ganzen Anwesen,[4] denn dreht man die Uhrzeiger dem Rätsel entsprechend zuerst auf Mitternacht, dann 13 Stunden nach links, weitere 12 Stunden nach links und folglich 11 Stunden nach rechts, so soll der Schatz zum Vorschein kommen. Daraufhin fällt einzig die Uhr von der Wand ab und schlägt hart auf den Boden auf. Aufgrund des Aufpralls schlussfolgert Conan, dass die Uhr aus Gold sein müsse, was sich bewahrheitet.[5] Plötzlich rüttelt die ganze Umgebung, wie bei einem Erdbeben. Die acht Anwesenden können mit einem vorher gerufenen Polizeihubschrauber aus Tokio fliehen. Als sie sich von der Villa entfernt haben, sehen sie, dass die ganze Villa unter der alten Fassade aus Gold besteht.[6] Den Namen Villa Abenddämmerung hat das Anwesen deshalb, da der Blick auf die Villa bei Sonnenuntergang atemberaubend wirken müsse.

Einzelnachweise

  1. Detektiv ConanEpisode 236 ~ Der Standort ist auf den Verkehrszeichen angegeben, aber nicht im Manga.
  2. Detektiv ConanBand 30: Kapitel 299 ~ Hakuba und die anderen schließen aus der Einladungskarte, dass Kid sie eingeladen haben müsste.
  3. Detektiv ConanBand 30: Kapitel 300 ~ Der Gastgeber erläutert die Ereignisse vor 40 Jahren.
  4. Detektiv ConanBand 30: Kapitel 302 ~ Conan dreht an dem Zeiger der vergoldeten Wanduhr und erläutert seine Schlussfolgerungen.
  5. Detektiv ConanBand 30: Kapitel 302 ~ Die Farbe der Uhr blättert ab und es kommt ein goldener Glanz zum Vorschein.
  6. Detektiv ConanBand 30: Kapitel 302 ~ Mogi bemerkt als erstes die goldene Außenfassade.