Natsuki Sakai: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Änderungen von 79.54.23.213 (Diskussion) wurden auf die letzte Version von Shinran zurückgesetzt)
K (Gegenwart)
 
Zeile 18: Zeile 18:
 
[[Conan Edogawa|Conan]] und die Anderen treffen Natsuki das erste Mal in der Umkleidekabine der Theaterschauspielerin [[Juri Maki]]. Dort schminkt sie diese. Als [[Ayumi Yoshida|Ayumi]] und [[Ai Haibara|Ai]] ihre Grundierungen öffnen wollen, schimpft sie mit den zwei Mädchen. Da Natsuki diese Grundierungen mit [[Zyankali]] präpariert hat, hätten Ai und Ayumi durch eine Auftragung auf die Haut sterben können, durch die Ermahnung hat Natsuki die beiden beschützt.
 
[[Conan Edogawa|Conan]] und die Anderen treffen Natsuki das erste Mal in der Umkleidekabine der Theaterschauspielerin [[Juri Maki]]. Dort schminkt sie diese. Als [[Ayumi Yoshida|Ayumi]] und [[Ai Haibara|Ai]] ihre Grundierungen öffnen wollen, schimpft sie mit den zwei Mädchen. Da Natsuki diese Grundierungen mit [[Zyankali]] präpariert hat, hätten Ai und Ayumi durch eine Auftragung auf die Haut sterben können, durch die Ermahnung hat Natsuki die beiden beschützt.
  
Einen Tag später organisiert Juri eine kleine Feier, bei der die [[Schauspieler]] der Aufführung „Joséphine“ und auch [[Conan Edogawa|Conan]] und seine Freunde dabei sind. Als die Schauspieler mit [[Ran Mori|Ran]], [[Kogoro Mori|Kogoro]] und allen anderen auf Juri und Natsuki am Flughafen warten, pudert sie Juri die giftige Grundierung auf den Nasenflügel. Im Flieger drängt sie [[Masayo Yaguchi|Masayo]], die Assistentin von Juri, ihrer Chefin Pralinen zu geben. Juri hat kurz vor dem Verzehr der Praline den Druckausgleich in der Bord-Toilette gemacht. Dadurch berührt sie mit ihrem Daumen und Zeigefinger ihren Nasenflügel. Nachdem Juri die Praline gegessen hat, leckt sie sich den Zeigefinger ab, womit sie das Zyankali unwissend in den Mund aufnimmt und daran letztendlich stirbt. Natsuki wird von Conan, beziehungsweise von [[Eri Kisaki|Eri]], wenig später des Mordes überführt.<ref>{{ref|Film|8|Conan überführt Natsuki.}}</ref> Natsuki bereuht ihre Tat, sie wird aber von [[Hiroshi Agasa|Professor Agasa]] getröstet, schließlich ist sie noch jung und kann nach ihrem Aufenthalt im Gefängnis komplett neuanfangen. Sie hat Juri umgebracht, weil diese sie nicht gehen ließ, denn Natsuki bekam die einmalige Chance, als Top-Visagistin in Hollywood zu arbeiten.
+
Einen Tag später organisiert Juri eine kleine Feier, bei der die [[Schauspieler]] der Aufführung „Joséphine“ und auch [[Conan Edogawa|Conan]] und seine Freunde dabei sind. Als die Schauspieler mit [[Ran Mori|Ran]], [[Kogoro Mori|Kogoro]] und allen anderen auf Juri und Natsuki am Flughafen warten, pudert sie Juri die giftige Grundierung auf den Nasenflügel. Im Flieger drängt sie [[Masayo Yaguchi|Masayo]], die Assistentin von Juri, ihrer Chefin Pralinen zu geben. Juri hat kurz vor dem Verzehr der Praline den Druckausgleich in der Bord-Toilette gemacht. Dadurch berührt sie mit ihrem Daumen und Zeigefinger ihren Nasenflügel. Nachdem Juri die Praline gegessen hat, leckt sie sich den Zeigefinger ab, womit sie das Zyankali unwissend in den Mund aufnimmt und daran letztendlich stirbt. Natsuki wird von Conan, beziehungsweise von [[Eri Kisaki|Eri]], wenig später des Mordes überführt.<ref>{{ref|Film|8|Conan überführt Natsuki.}}</ref> Natsuki bereut ihre Tat, sie wird aber von [[Hiroshi Agasa|Professor Agasa]] getröstet, schließlich ist sie noch jung und kann nach ihrem Aufenthalt im Gefängnis komplett neu anfangen. Sie hat Juri umgebracht, weil diese sie nicht gehen ließ, denn Natsuki bekam die einmalige Chance, als Top-Visagistin in Hollywood zu arbeiten.
  
 
== Verschiedenes ==
 
== Verschiedenes ==

Aktuelle Version vom 11. September 2019, 12:02 Uhr

Natsuki Sakai
Film 8-18.jpg
Informationen zur Person
Geschlecht weiblich
Alter 26 Jahre
Weitere Informationen
Wohnort Tokio
Beruf Stylistin
Aktueller Verbleib
Verbleib in Justizgewahrsam
Debüt
Im Anime Film 8
Synchronsprecher
Deutschland Kaya Marie Möller
Japan Kyouko Hikami
Clapperboard sigma.png Film-Charakter
Dieser Artikel behandelt einen Charakter, der nur in der Filmreihe von Detektiv Conan zu sehen ist.
Der Charakter wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Natsuki Sakai ist eine Stylistin aus Tokio. Sie ist die Visagistin der berühmten Schauspielerin Juri Maki.

Gegenwart[Bearbeiten]

Conan und die Anderen treffen Natsuki das erste Mal in der Umkleidekabine der Theaterschauspielerin Juri Maki. Dort schminkt sie diese. Als Ayumi und Ai ihre Grundierungen öffnen wollen, schimpft sie mit den zwei Mädchen. Da Natsuki diese Grundierungen mit Zyankali präpariert hat, hätten Ai und Ayumi durch eine Auftragung auf die Haut sterben können, durch die Ermahnung hat Natsuki die beiden beschützt.

Einen Tag später organisiert Juri eine kleine Feier, bei der die Schauspieler der Aufführung „Joséphine“ und auch Conan und seine Freunde dabei sind. Als die Schauspieler mit Ran, Kogoro und allen anderen auf Juri und Natsuki am Flughafen warten, pudert sie Juri die giftige Grundierung auf den Nasenflügel. Im Flieger drängt sie Masayo, die Assistentin von Juri, ihrer Chefin Pralinen zu geben. Juri hat kurz vor dem Verzehr der Praline den Druckausgleich in der Bord-Toilette gemacht. Dadurch berührt sie mit ihrem Daumen und Zeigefinger ihren Nasenflügel. Nachdem Juri die Praline gegessen hat, leckt sie sich den Zeigefinger ab, womit sie das Zyankali unwissend in den Mund aufnimmt und daran letztendlich stirbt. Natsuki wird von Conan, beziehungsweise von Eri, wenig später des Mordes überführt.[1] Natsuki bereut ihre Tat, sie wird aber von Professor Agasa getröstet, schließlich ist sie noch jung und kann nach ihrem Aufenthalt im Gefängnis komplett neu anfangen. Sie hat Juri umgebracht, weil diese sie nicht gehen ließ, denn Natsuki bekam die einmalige Chance, als Top-Visagistin in Hollywood zu arbeiten.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Sie wurde von Juri wie ein Dienstmädchen behandelt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanFilm 8 ~ Conan überführt Natsuki.
  2. Detektiv ConanFilm 8 ~ Natsuki wird von Juri schlecht behandelt.