Kapitel 601

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
600 Alles auf eine Karte gesetztListe der Manga-Kapitel — 602 Der letzte Ausweg
Versteckte Absichten
Cover zu Kapitel 601
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 601
Manga-Band Band 58
Im Anime Episode 495, 496, 497, 498, 499 & 500
Japan
Japanischer Titel 擬装
Titel in Rōmaji Gisō
Übersetzter Titel Tarnung
Veröffentlichung 14. März 2007
Shōnen Sunday #15/2007
Deutschland
Deutscher Titel Versteckte Absichten
Veröffentlichung 6. Oktober 2008

Versteckte Absichten ist das 601. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 58 zu finden.

Fall 175
Fall-Abschnitt 1 Band 58: Kapitel 599
Kapitel 601
Fall-Abschnitt 2 Band 58: Kapitel 600
Fall-Abschnitt 3 Band 58: Kapitel 601
Fall-Abschnitt 4 Band 58: Kapitel 602
Fall-Abschnitt 5 Band 58: Kapitel 603
Fall-Auflösung Band 58: Kapitel 604

Handlung[Bearbeiten]

Andre Camel schafft es noch rechtzeitig, die Bombe in den Fluss zu werfen

Conan macht Black auf ein Geräusch aus dem Blumentopf aufmerksam, welches immer lauter wird. Auf Conans Hinweis hin stellt Black den Blumentopf auf den Boden. Akai nimmt die Pflanze aus dem Topf und unter ihr erscheint eine Bombe. Auf der Bombe ist eine analoge Uhr, auf der eine Uhrzeit markiert ist. Akai meint, dass der Sprengsatz der Organisation nichts bringen würde, da auf die Detonation hin die Polizei kommen würde und sie die Suche nach Rena aufgeben müssten. Da der Sprengsatz sehr kompliziert aussieht, entscheiden sich alle dazu, die Bombe nicht zu entschärfen, sondern sie an einen abgelegenen Ort zu bringen, wo sie detonieren kann.

Die Bombe würde in ca 30 Minuten detonieren. Akai wird von Black beauftragt, die Bombe an einen abgelegenen Ort zu bringen, jedoch will Jodie dies übernehmen, da Akai im Klinikum bleiben soll. In diesem Augenblick erscheint André Camel und meint, er kenne sich in dieser Gegend aus und dass er besser mitkommen solle. Black stimmt zu und drängt beide, sofort loszufahren. Akai, Conan und Black fragen sich währenddessen, warum die Organisation offensichtlich will, dass die Bombe gefunden und an einen abgelegenen Ort gebracht wird. Die große Uhr und das immer lauter werdene Ticken seien Indizien dafür.

Jodie und Andre befinden sich währenddessen im Stau. Jodie fragt Camel ironisch, ob das eine Abkürzung sei. Daraufhin lockt Camel Jodie mit dem Vorwand, dass im Kofferraum ein Ticken zu hören sei aus dem Wagen und setzt sich ans Steuer. Als Jodie bemerkt, dass Camel am Steuer sitzt, forder dieser sie dazu auf, sofort einzusteigen. Er erklärt ihr, dass er lieber am Steuer sitzen sollte, da er der bessere Fahrer sei. Jodie steigt ein und sofort beschleunigt er den Wagen und überholt filmreif die anderen wartenden Wagen. Camel möchte an einem anderen Ort die Bombe loswerden.

Während dessen stellen Shuichi Akai und Conan fest, dass vor dem Haido Zentralklinikum viele Lieferanten warten. Die beiden kontrollieren ein Paket und stellen fest, dass der Absender Rikumichi Kusuda ist. Als James Black Jodie anfunkt, erklärt diese ihm, dass Camel am Steuer sitzt. Camel öffnet in diesem Moment das Autodach. Als sie kurz danach eine Brücke erreichen, befiehlt Camel Jodie, das Steuer zu übernehmen. Er beugt sich aus dem Autodach und wirft die Bombe aus dem Wagen in einen Fluss, welche darauf unter Wasser detoniert. Jodie informiert Black darüber und lobt Camel für seine Fahrkünste. Black unterrichtet Jodie darüber, dass viele Lieferanten Geschenke an Patienten überbringen würden. Der Absender sei immer Kusuda. Wahrscheinlich habe er die Anzeigetafeln im Schwesternzimmer fotografiert und sie der Organisation geschickt.

Shuichi Akai untersucht währenddessen eine Lieferung. Als er im Obstkorb eine Bombe findet, unterrichtet er James und Jodie über den Fund. James bespricht ihr weiteres Vorgehen. Da die Bomben erst vier Stunden später detonieren und man für die Entschärfung nur den Zünder ziehen muss, haben sie Glück gehabt. Es gibt mittlerweile ungefähr 60 Sprengsätze. Jodie erkennt, dass die Organisation deswegen für den Ansturm der Patienten gesorgt hatte. Nun wird allen Agenten befohlen, die Bomben einzusammeln. Black wundert sich, dass die Organisation anscheinend nicht Rena Mizunashi zurückholen möchte. Shuichi Akai und Conan wundern sich auch, dass die Organisation sie opfern wolle und sie somit vielleicht zum Schweigen zu bringen.

Auf Blacks Befehl hin kontrollieren die FBI-Agenten die Lieferungen der Organisation, die diese an die Patienten geschickt hat. Als Jodie Starling gerade dabei ist, einen Sprengsatz aus einem Teddybär zu entfernen, wird sie darauf aufmerksam gemacht, dass Rena Mizunashi im Fernsehen zu sehen sei.

Weiter geht's in Kapitel 602!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Dieses Kapitel wurde auch in der Special Black Edition abgedruckt und bildet dort gemeinsam mit den Kapiteln 599, 600, 602, 603 und 604 die Akte 6 mit dem Untertitel vs. Schergen.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • FBI-Beamte
  • Krankenhauspatienten
  • Krankenschwestern
  • Postbote
  • "Columbine Flower"
  • Blacks Mercedes