Kapitel 457

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
456 Beherzte FluchtListe der Manga-Kapitel — 458 Wo sind die Fußabdrücke?
Spuk an der Schule
Cover zu Kapitel 457
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 457
Manga-Band Band 44
Im Anime Episode 361 & 362
Japan
Japanischer Titel 学校奇譚
Titel in Rōmaji Gakkō kitan
Übersetzter Titel Eine Geistergeschichte in der Schule
Veröffentlichung 5. November 2003
Shōnen Sunday #49/2003
Deutschland
Deutscher Titel Spuk an der Schule
Veröffentlichung 8. Juni 2006

Spuk an der Schule ist das 457. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 44 zu finden.

Fall 132
Fall-Abschnitt 1 Band 44: Kapitel 457
Kapitel 457
Fall-Abschnitt 2 Band 45: Kapitel 458
Fall-Auflösung Band 45: Kapitel 459

Handlung[Bearbeiten]

Conan trifft Tomoaki Araide wieder

Beim Essen erzählt Ran von den neuesten Ereignissen in der Teitan-Oberschule. Momentan ist jeder der Ansicht, dass es in der Schule spukt, seitdem vor zwei Jahren ein Schüler zu Tode kam. Die beobachteten Phänomene sollen nur morgens vor Unterrichtsbeginn auftreten. Daher bittet Ran ihren Vater Kogoro, am nächsten Tag in die Schule mitzukommen und den Vermutungen nachzugehen. Weil Kogoro Rans Bitte ablehnt, bietet Conan stattdessen an, die Schule zu begutachten. Am nächsten Tag wird Conan von Ran und Sonoko am Schultor begrüßt und mit in die Schule genommen. Obwohl Ran ihm sämtliche Wege zeigt, kennt Conan den Aufbau der Schule bereits, die er als Shinichi Kudo über ein Jahr täglich besuchte. Im Flur, in dem sie ihre Schuhe wechseln, treffen die drei auf einige Klassenkameraden, die Conan ebenfalls noch kennt.

In Gedanken erinnert er sich an die kürzlich geschehenen Ereignisse, bei denen er beinahe die als Tomoaki Araide verkleidete Vermouth gefangen hätte. Im selben Moment erscheint der wahre Tomoaki Araide und erklärt den Mädchen, dass er das Jobangebot aus Aomori abgelehnt hat und weiterhin der Schularzt ist. Conan möchte sicherstellen, dass es sich tatsächlich um den jungen Arzt handelt und überprüft, ob dieser eine Maske trägt. In einem Gespräch unter vier Augen verrät Tomoaki Conan, dass er durch Jodie von Vermouths Verkleidung erfahren hat und deswegen einige Zeit in den USA war. Nachdem sich Vermouth zurückgezogen hat, kehrte er nach Japan zurück. Wenig später bittet Ran auch Tomoaki um seine Hilfe bei der Untersuchung der seltsamen Phänomene in der Schule.

Der erste Ort, den die vier untersuchen, ist ein Geräteschuppen, aus dem eine Schülerin vor einigen Tagen lautes Schluchzen vernommen hat und in dem das alte Pult des verstorbenen Hideaki Hosaka steht. Kurz darauf erscheint Kazumi Tsukamoto, eine Freundin von Ran aus dem Karateclub, die die Gerüchte für vollkommen absurd hält und Hideaki persönlich kannte. Nachdem Conan noch eine Unterschrift auf dem Pult bemerkt hat, begeben sich alle auf den gemeinsamen Weg in die Bibliothek, um vor dem Regen zu flüchten. Dort treffen sie Kunishige Seko, der eigentlich mit Kazumi verabredet war, aber stattdessen auf der Krankenstation lag. Nachdem er sich wieder verabschiedet hat, schauen sie sich in der Bibliothek um, wo eines Morgens einige Bücher verstreut herumlagen, die alle der tote Hideaki ausgeliehen hatte.

Der letzte Ort ist die Treppe, auf der Hideaki in den Tod stürzte und wo ein Schüler eine Wasserlache bemerkte. Durch ihre Gespräche erscheint Masao Monobe im Flur und bittet alle um Ruhe, damit er sich weiter auf seine Zeichnungen konzentrieren kann. Während Tomoaki den Schüler sehr gut zu kennen scheint, bemerkt Ran im selben Moment, dass es aufgehört hat zu regnen und sieht dabei das alte Pult von Hideaki Hosaka auf dem Schulhof stehen. Zusammen mit Tomoaki rennt Conan los, um den Tisch zu begutachten. Eine Nachricht auf dem Tisch verkündet, dass sein Groll noch nicht verklungen ist. Conan merkt schließlich an, dass der Tisch erst nach dem Regen aufgestellt wurde, wundert sich aber, dass auf dem ganzen Hof keine Fußspuren zu erkennen sind.

Weiter geht's in Kapitel 458!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände