Kapitel 456

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
455 Bloßes SchaudernListe der Manga-Kapitel — 457 Spuk an der Schule
Beherzte Flucht
Cover zu Kapitel 456
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 456
Manga-Band Band 44
Im Anime Episode 356
Japan
Japanischer Titel 脱出
Titel in Rōmaji Dasshutsu
Übersetzter Titel Flucht
Veröffentlichung 29. Oktober 2003
Shōnen Sunday #48/2003
Deutschland
Deutscher Titel Beherzte Flucht
Veröffentlichung 8. Juni 2006

Beherzte Flucht ist das 456. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 44 zu finden.

Fall 131
Fall-Abschnitt 1 Band 44: Kapitel 453
Kapitel 456
Fall-Abschnitt 2 Band 44: Kapitel 454
Fall-Abschnitt 3 Band 44: Kapitel 455
Fall-Auflösung Band 44: Kapitel 456

Handlung[Bearbeiten]

Kaito Kid scheint gewonnen zu haben

Die Zuschauermengen sind weiterhin beeindruckt von Kaito Kids Spaziergang durch den Himmel, während es regnet. Das Sicherheitspersonal lässt den Edelstein „Blue Wonder" sofort in das Innere des Suzuki-Museums transportieren. Jirokichi Suzuki befiehlt danach sämtliche Lichtquellen im Gebäude abzuschalten, damit Kid keine manipulierten Überwachungskameras nutzen kann. Er bittet Kommissar Nakamori um weitere Hilfe, da er sich am Tag zuvor einen Plan überlegt hat, wie er den Edelstein vor Kaito Kid schützen kann. Bei der Planumsetzung fällt einem Polizisten als Erstes auf, dass Kaito Kid heute, anders als bei der Vorstellung einige Tage zuvor, beim Gehen ziemlich schwankt. Daraufhin erzählt Ran ihrem Vater und Sonoko, dass sie einen nahezu unsichtbaren Faden über Kids Schulter gesehen hat.

Als diese Information zum Sicherheitspersonal durchdringt und diese versuchen Helikopter 7 zu kontaktieren, der genau über Kaito Kid fliegt, können sie nur ein siegreiches Lächeln des Piloten wahrnehmen. Bei dem Mann handelt es sich in Wahrheit um Kids Komplizen, der im selben Moment den Kaito Kid, der nur eine Puppe ist, explodieren lässt. Als Kommissar Nakamori die anderen Piloten kontaktiert, muss er feststellen, dass er von Kid und dessen Komplizen getäuscht wurde. Da jeder Pilot einen anderen Aufenthaltsort für Helikopter 7 durchgibt, erkennt er, dass der Dieb alle Helikopter mit der selben Nummer versehen haben.

Wenig später verlässt eine Gruppe von Polizisten mit einem Koffer das Suzuki-Museum. Als Kommissar Nakamori bereits denkt, sie wollen den Edelstein aus dem Gebäude bringen, erklären sie, dass sich Jirokichi Suzuki als Reinigungspersonal verkleidet hat und nun selbst den Schutz des Edelsteins übernommen hat. Auf seinem Motorrad transportiert der vermeintlich echte Jirokichi den „Blue Wonder" weg vom Schauort. Im selben Moment erscheint Conan, der sich neben dem Edelstein im Beiwagen versteckt hat und enttarnt die Person als wahren Kaito Kid. Er klärt auf, dass er beim ersten Erscheinen sich zunächst an zwei Drahtseile, die an den Gebäuden angebracht waren, hängte, ehe sein Komplize in Helikopter 7 die Aufgabe übernahm. Conan durchschaute Kid jedoch sofort, weil dieser bei seiner Ankunft keine Motorradbrille trug.

Kaito Kid bestätigt daraufhin Conans Theorie und erzählt ihm, dass er die Brille nicht aufsetzen konnte, da sonst seine Gesichtsmaske kaputt gegangen wäre. Zum Ende des Gesprächs zückt Conan sein Narkosechronometer und befiehlt Kid anzuhalten. Dieser ist jedoch unbeeindruckt und demonstriert Conan Jirokichis Modifikationen an dem Motorrad. Kaito Kid gelingt es den Beiwagen vom Motorrad zu lösen und Conan somit abzuhängen. Dieser schafft es aber den schleudernden Beiwagen zu stoppen und zuvor ein Loch in den Benzintank zu schießen. Aufgrund der Schleifspur des Beiwagens fängt die Straße plötzlich Feuer und droht auf das Motorrad überzugehen. Nur knapp kann Kaito Kid im letzten Moment entkommen. Wenig später erscheint Ran mit Kogoro, Kommissar Nakamori und Sonoko, um Conan abzuholen. Am nächsten Tag wird Conans Sieg über Kid in der Zeitung betitelt, was Jirokichi Suzuki gar nicht gefällt.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 457!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände