Kapitel 19 (Short Stories)

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 740-5.jpg Dieser Artikel benötigt eine Überarbeitung im Bereich der Bebilderung. Hilf dem Wiki, die Bilder dieses Artikels zu überprüfen, und entferne anschließend diese Markierung.
Weitere Hinweise: Bilder fehlen
Kapitel 18Short StoriesKapitel 20
Short Stories-Kapitel 19
Das Cover zu Kapitel 19
Informationen
Kapitel Kapitel 19
Manga Band 3
Handlung
Art des Falles Mord
Verdächtige Masatoshi Nishimura, Hideo Suzuki
Gelöst von Kogoro Mori (Conan Edogawa)
Täter Akira Kamata

Der Poltergeistmord (Teil 2) ist das 19. Kapitel der Short Stories-Serie. Es ist in Band 3 zu finden.

Handlung

Kogoro lässt den Fotografen Hideo Suzuki Fotos von der Leiche machen, die, obwohl erst nach der Statue gefallen, jetzt unter ihr liegt. Conan findet am Tatort eine Klaviersaite, die vorher nicht dagewesen war. Er macht Kogoro auf die gelockerten Schrauben am Statuensockel und die kaputte Kante des Sims aufmerksam. In Masatoshi Nishimuras Zimmer, das rechts unterhalb des Spukzimmers liegt, werden Seil, Strickleiter und Taschenmesser gefunden, aber Nishimura bestreitet den Mord und sagt, dass ihm jemand die Schuld in die Schuhe schieben will. Kogoro nimmt ihn aber dennoch in Gewahrsam.

Conan denkt noch einmal über den Tathergang und die letzten Worte Imotos nach. Als ihm der Fotograf über den Weg läuft und er sich die entwickelten Bilder ansieht, fällt ihm auf, dass dieser kein Bild vom Sockel gemacht hat, und bittet ihn, das nachzuholen. Conan befragt den Butler Oyamada über Kamata aus. Der Butler glaubt, dass Kamata ermordet wurde, da er und Imoto gegenseitig eine Versicherung abgeschlossen hatten. Außerdem hatte Kamata einen Sohn, der nach seinem Tod nach Amerika gegangen ist. Conan glaubt, dass Akira Kamata jetzt auch im Hotel ist, und dass nur Nishimura und Suzuki in Frage kommen. Als Conan sich im Spukzimmer die Fernbedienung des Ventilators ansieht und fallen lässt, kommt er hinter den Trick des Mörders.