Fall 174

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fall 173Liste der FälleFall 175
Fall 174
Episode 495.jpg
Informationen
Fall Fall 174
Manga Band 57 & 58: Kapitel 595, 596, 597 & 598
Anime Episode 495, 496 & 497
Handlung
Art des Falles Spionage, Versicherungsbetrug
Opfer FBI, Versicherung
Verdächtige Rikumichi Kusuda, Chuga Nishiya, Taro Shinkicho
Gelöst von Conan Edogawa & Shuichi Akai
Täter Rikumichi Kusuda (Spionage), Taro Shinkicho (Versicherungsbetrug)

In Fall 174 erkennt Conan, dass sich ein Spion der Schwarzen Organisation im Haido Zentralklinikum befinden muss, wo das Organisationsmitglied Kir nach wie vor durch das FBI versteckt wird. Daher versucht Conan gemeinsam mit den dortigen FBI-Agenten, den Spion zu enttarnen.

Einleitung[Bearbeiten]

Zu Beginn des Falles verfolgt Conan ein Telefongespräch zwischen Ran und Sonoko mit, in dem diese darüber sprechen, dass die Telefonkette ihrer Klasse erneut bei Eisuke unterbrochen wurde. Auf Conans Nachfrage erzählt Ran ihm, dass sie Eisuke bereits seit Beginn der Winterferien nicht erreichen könne, dieser ihnen aber noch vor Beginn der Ferien gesagt habe, im Haido Zentralklinikum eine Spur in Bezug auf seinen Vater gefunden zu haben[1].

Ai, Conan, Jodie und Professor Agasa besprechen die neue Situation

Aus diesem Grund bittet Conan Jodie darum, in Professor Agasas Haus zu kommen, um dort die Situation besprechen zu können[2]. Dort erfahren Conan, Ai und Professor Agasa von Jodie, dass es sich bei Eisukes Vater um Ethan Hondo, einen vier Jahre zuvor verstorbenen Agenten der CIA, handelte, der undercover in der Organisation ermittelte. Dieser wurde laut einem Augenzeugen, den Shuichi Akai ausfindig gemacht hat, von dem Organisationsmitglied Kir erschossen. Des Weiteren sollen auch Gin und Wodka dort gewesen sein[2].

Während Conan und Jodie von James Black zum Haido Zentralklinikum gefahren werden, erinnert sich Conan an die Aussage über Ethan Hondos Kollegen, die dieser regelmäßig in einem Restaurant getroffen hat, und erkennt, dass Eisuke diese nicht kennen kann. Als er daraufhin Ran anruft und fragt, woran Eisuke den Kollegen seines Vaters erkannt habe, erwähnt sie, dass es durch eine Emailadresse gewesen sei, die beim Eintippen in ein Handy wie das Kinderlied Nanatsu No Ko geklungen habe[3]. Dadurch erkennt er, dass sich ein Mitglied der Organisation im Krankenhaus befinden muss. Durch die Aussage einer Krankenschwester sowie die Informationen, die Conan durch Ran erhalten hat, können er und die drei FBI-Agenten Akai, Black und Starling die Zahl der Verdächtigen auf drei reduzieren, die nun genauer überprüft werden sollen[4].

Opfer[Bearbeiten]

FBI[Bearbeiten]

Nachdem es dem FBI und Conan gelungen war, das Organisationsmitglied Kir gefangen zu nehmen, wobei diese allerdings mit ihrem Motorrad verunglückte und seitdem im Koma liegt, wird diese im Haido Zentralklinikum von den FBI-Agenten versteckt, bis sie wieder das Bewusstsein erlangt[5].

Versicherung[Bearbeiten]

Da laut Shuichi Akai in Japan viele Versicherer erst etwas bezahlen, wenn man sich mehr als 20 Tage im Krankenhaus befindet, verweigert Herr Shinkicho offenbar die Röntgenaufnahme, um das Geld der Versicherung zu erhalten. Auch das ärztliche Attest, das er haben möchte, dient diesem Zweck[6].

Verdächtige[Bearbeiten]

 
Taro Shinkicho
 
Rikumichi Kusuda
 
Chuga Nishiya

Taro Shinkicho[Bearbeiten]

Taro Shinkicho wurde am 18. Dezember wegen eines gebrochenen Beines in das Krankenhaus eingewiesen[7]. Er hasst Handys und weigert sich daher, das von Conan aufzuheben, nachdem dieser vorgetäuscht hat, dass es ihm heruntergefallen ist. Außerdem verdächtigt er Conan, ein Spion zu sein, der von seinem Arzt geschickt wurde, und trägt ihm daher auf, dem Arzt auszurichten, dass sein Bein noch immer nicht verheilt sei und er sich weiterhin weigere, es röntgen zu lassen. Anschließend schickt er Conan aus seinem Zimmer[8].

Rikumichi Kusuda[Bearbeiten]

Rikumichi Kusuda wurde am 19. Dezember wegen eines verstauchten Halswirbels in das Krankenhaus eingewiesen[7]. Im Gegensatz zu Herrn Shinkicho ist Rikumichi Kusuda bereit, Conans Handy aufzuheben, als er auch bei diesem vorgibt, gefallen zu sein. Dabei beklagt er sich allerdings über Schmerzen an seinem Hals. Er erkennt auch, dass der Akku in Conans Handy fehlt und es daher nicht funktioniert, des Weiteren stehen drei leergetrunkene Dosen Kaffee in seinem Zimmer[8].

Chuga Nishiya[Bearbeiten]

Chuga Nishiya wurde am 21. Dezember wegen einem akuten Hexenschuss in das Krankenhaus eingewiesen[7]. Auch er erklärt sich bereit, Conans Handy aufzuheben, nachdem dieser vorgetäuscht hat, es durch sein Stolpern verloren zu haben. Allerdings erklärt er Conan, dass er keine Ahnung von Technik habe und daher nicht wisse, warum das Handy nicht funktioniert. Nachdem Conan die Vorhänge des Zimmers zur Seite gezogen hat, muss Herr Nishiya niesen, was ihm scheinbar Unbehagen bereitet und er bittet Conan, sein Zimmer zu verlassen[8].

Beweise[Bearbeiten]

  • Herr Nishiya hat Conans Handy mit durchgestrecktem Rücken aufgehoben und auf eine merkwürdige Weise geniest, was darauf zurückzuführen ist, dass ihm dies Schmerzen bereitet[6].
  • Des Weiteren hat Herr Nishiya Conans Handy aufgehoben und somit Fingerabdrücke hinterlassen[6].
  • Rikumichi Kusuda ist trotz verstauchtem Halswirbel in der Lage, seinen Hals zur Seite zu drehen und die Kaffeedosen komplett leer zu trinken, was bei einer solchen Verletzung nicht möglich sein sollte[6].
  • Taro Shinkicho kann trotz gebrochenem Bein auf beiden stehen und weigert sich, sein Bein röntgen zu lassen[6].
  • Eine Narbe über Herrn Shinkichos Schlüsselbein deutet darauf hin, dass dieser einen Herzschrittmacher trägt[6].

Tathergang[Bearbeiten]

Rikumichi Kusuda hat sich am 19. Dezember wegen einem verstauchten Halswirbel in das Klinikum einweisen lassen[7]. Zu Beginn seines Aufenthaltes im Klinikum hat er diese Verletzung vermutlich wirklich gehabt, um die Ärzte täuschen zu können, inzwischen muss er aber davon genesen sein, da er seinen Auftrag ansonsten nicht ausführen könnte[6].

Das Ende des Falls[Bearbeiten]

Rikumichi Kusuda bemerkt Shuichi Akai
Nachdem das FBI Rikumichi Kusuda als Spion der Organisation enttarnen konnte, wird dieser beschattet. Als nachts alle Krankenschwestern beschäftigt sind, schleicht sich Kusuda in das Schwesternzimmer und fotografiert die Patientenliste. Dabei wird er aber von einer Krankenschwester bemerkt und er versucht sich herauszureden. Dabei verliert er allerdings seinen Fotoapparat. Als die Krankenschwester ihm diesen kommentarlos zurückgibt, schöpft er Verdacht, wodurch die FBI-Agenten unter Leitung von Jodie Starling ihn umstellen[9]. Er war aber anscheinend auf eine solche Situation vorbereitet und entfernt seine Halskrause, unter der ein Sprengstoffgürtel zum Vorschein kommt. Da er droht, diesen zu zünden, kann er den FBI-Agenten entkommen und flüchtet, entgegen der Erwartung der FBI-Agenten, mit seinem PKW[10]. Einzig Shuichi Akai und Conan haben die Situation korrekt eingeschätzt und können Kusuda daher mit Akais Chevrolet verfolgen.
Kapitel 598-2.jpg

Des Weiteren hat Conan zuvor das Handy von Rikumichi Kusuda untauglich gemacht, wodurch dieser keinen Kontakt mit der Organisation aufnehmen kann[11]. Als dieser dann bemerkt, dass es sich bei seinem Verfolger um Shuichi Akai handelt, erschießt er sich mit einer Waffe aus seinem Handschuhfach, woraufhin sein Wagen von der Straße abkommt[12]. Nun allerdings, so sind sich Conan und Shuichi sicher, wird die Organisation schon bald erfahren, wo Kir versteckt wurde, da sie jetzt von Kusuda keine Berichte mehr erhalten[13].

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • James Black hat vor einigen Jahren dem Direktor des Haido Zentralklinikums in Los Angeles geholfen, als dieser von Dieben überfallen wurde. Aus diesem Grund hat er es dem FBI auch erlaubt, das Organisationmitglied Kir in dem Klinikum zu verstecken[14].

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 57: Kapitel 595 ~ Ran berichtet Conan über Eisuke.
  2. 2,0 2,1 Detektiv ConanBand 57: Kapitel 595 ~ Besprechung im Haus von Professor Agasa.
  3. Detektiv ConanBand 57: Kapitel 595 ~ Conan telefoniert während der Fahrt mit Ran.
  4. Detektiv ConanBand 57: Kapitel 596 ~ Conan unterhält sich mit der Krankenschwester und berät sich anschließend mit den FBI-Agenten Akai, Black und Starling.
  5. Detektiv ConanFall 143 ~ Das Organisationsmitglied Kir wird gefangen genommen und im Haido Zentralklinikum untergebracht.
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 6,4 6,5 6,6 Detektiv ConanBand 58: Kapitel 598 ~ Conan und Shuichi Akai stellen ihre Schlussfolgerungen vor.
  7. 7,0 7,1 7,2 7,3 Detektiv ConanBand 57: Kapitel 597 ~ Jodie Starling berichtet über die Verdächtigen.
  8. 8,0 8,1 8,2 Detektiv ConanBand 57: Kapitel 597 ~ Conan besucht die drei Verdächtigen in ihren Zimmern und nimmt dies mit versteckter Kamera auf.
  9. Detektiv ConanBand 58: Kapitel 598 ~ Die FBI-Agenten stellen Rikumichi Kusuda.
  10. Detektiv ConanBand 58: Kapitel 598 ~ Kusuda gelingt die Flucht aus dem Klinikum.
  11. Detektiv ConanBand 58: Kapitel 598 ~ Conan berichtet Shuichi Akai, dass er Kusudas Handy zuvor untauglich gemacht hat.
  12. Detektiv ConanBand 58: Kapitel 598 ~ Kusuda begeht Selbstmord, nachdem er Shuichi Akai erkannt hat.
  13. Detektiv ConanBand 58: Kapitel 598 ~ Conan und Shuichi erkennen, dass nun die Organisation auf das Haido Zentralklinikum aufmerksam werden wird.
  14. Detektiv ConanBand 57: Kapitel 596 ~ James Black erzählt über seine Bekanntschaft mit dem Direktor des Klinikums.