ConanWiki:Hauptseite/Adventskalender/Sonntag: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(8. Dez)
Zeile 1: Zeile 1:
<div style="float:left; clear:right; margin:0.5em; padding-right:5px;">[[Datei:Gunma in Japan.png|200px|Präfektur Gunma in Japan]]</div>
+
<div style="float:left; clear:right; margin:0.5em; padding-right:5px;">[[Datei:Episode 198.jpg|200px|Episode 198]]</div>
 
<span style="font-size:110%; line-height:150%;">
 
<span style="font-size:110%; line-height:150%;">
Die '''[[Präfektur Gunma]]''' liegt auf Honshū, der größten der vier Hauptinseln Japans, in der Kantō-Region. Sie ist bekannt für ihre Berge und Wälder und mit nur knapp 100 km Entfernung zur Präfektur Tokio mehrfach Ausflugsziel von Conan und seinen Freunden. Auch eines der Wochenendhäuser der Suzuki-Familie und das Landhaus Suguru Itakuras liegen in Gunma. Wiederkehrender Inspektor und späterer Kommissar ist Misao Yamamura, der im Auftrag der Präfekturpolizei mehrere Fälle mit Conan löst. Schon einer der ersten Fälle in Gunma ist der Fall mit dem Bandagenmann. Ran, Sonoko und Conan fahren über das Wochenende in das Landhaus der Suzukis. Auch Sonokos ältere Schwester ist mit ihrem ehemaligen Uni-Filmklub über das Wochenende dort. Dabei kommen bisher unaufgeklärte Verstimmungen aus der gemeinsamen Universitätszeit zum Vorschein, die zum Tod einer der Freunde führen. Die schlafende Sonoko hat hier ihren ersten Auftritt. Im weiteren Verlauf der Serie kehren die drei noch einmal in die Nähe des Landhauses zurück und werden in den Fall um einen vernageltes Fenster verwickelt. Den ersten Auftritt der Präfekturpolizei gibt es mit Misao Yamamura im Fall um den Onkel aus Brasilien. Yukiko Kudo wird von ihrer Schulfreundin Hiromi in das Anwesen der Familie Yabuuchi eingeladen. Deren Vater war kürzlich verstorben und für die Testamentsverlesung ist der Bruder des Vaters nach vielen Jahren aus Brasilien zurückgekehrt. Die Yabuuchis vermuten jedoch, dass es sich nicht um den wahren Onkel, sondern um einen Doppelgänger handelt.<small>[[Präfektur Gunma|mehr]]</small>
+
'''[[Episode 198|Das Haus der 200 Masken (1)]]''' ist die 198. Episode des ''Detektiv Conan''-Animes. Kogoro, Ran und Conan werden von Frau Beniko Suo in ihre Villa zu einer Begrüßungsfeier eingeladen. Auf dem Weg dorthin versperrt ein umgestürzter Baum einen Teil des Weges. An dem Baum hängt ein Zettel mit den Worten: „Wenn sie an der Wohltätigkeitsveranstaltung von Beniko Suó teilnehmen, werden Sie es bereuen.“ – Der Bote der verfluchten Masken. Als die drei bei der Villa ankommen, treffen sie auf den bekannten Fotografen Masanori Katagiri, welcher gerade Fotos von der Villa schießt. Kurz darauf treffen auch der sogenannte Homerun-König Mamoru Matsudaira und die Tarot-Wahrsagerin Haruka Nagara ein. Als sie zusammen beschließen einzutreten, öffnet Minaho Shimogasa die Türen der Westseite und Honami Shimogasa die Türen der Ostseite des Hauses. Honami bittet Kogoro, Ran und Conan mit ihr in die Ostseite der Villa einzutreten. Masanori, Mamoru und Haruka sollen Minaho in den Westflügel begleiten. Honami und Minaho erzählen, dass das Haus in einen Ost- und Westflügel unterteilt sei, und wenn man die Ordnung zwischen Ost und West nicht einhalten würde, so würde ein Unheil passieren. <small>[[Episode 198|mehr]]</small>
 
</span>
 
</span>

Version vom 3. Dezember 2019, 10:51 Uhr

Episode 198

Das Haus der 200 Masken (1) ist die 198. Episode des Detektiv Conan-Animes. Kogoro, Ran und Conan werden von Frau Beniko Suo in ihre Villa zu einer Begrüßungsfeier eingeladen. Auf dem Weg dorthin versperrt ein umgestürzter Baum einen Teil des Weges. An dem Baum hängt ein Zettel mit den Worten: „Wenn sie an der Wohltätigkeitsveranstaltung von Beniko Suó teilnehmen, werden Sie es bereuen.“ – Der Bote der verfluchten Masken. Als die drei bei der Villa ankommen, treffen sie auf den bekannten Fotografen Masanori Katagiri, welcher gerade Fotos von der Villa schießt. Kurz darauf treffen auch der sogenannte Homerun-König Mamoru Matsudaira und die Tarot-Wahrsagerin Haruka Nagara ein. Als sie zusammen beschließen einzutreten, öffnet Minaho Shimogasa die Türen der Westseite und Honami Shimogasa die Türen der Ostseite des Hauses. Honami bittet Kogoro, Ran und Conan mit ihr in die Ostseite der Villa einzutreten. Masanori, Mamoru und Haruka sollen Minaho in den Westflügel begleiten. Honami und Minaho erzählen, dass das Haus in einen Ost- und Westflügel unterteilt sei, und wenn man die Ordnung zwischen Ost und West nicht einhalten würde, so würde ein Unheil passieren. mehr